Home / LinuxUser / 2001 / 06 / out of the box

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

pengalaxy.png

Penguins in Space

out of the box

01.06.2001 Es gibt tausende Tools und Utilities für Linux. "out of the box" pickt sich die Rosinen raus und stellt das eine oder andere Progrämmchen vor, das wir für schlichtweg unentbehrlich oder aber zu Unrecht wenig beachtet halten. Diesmal kommen gleich zwei kleine Nettigkeiten für den Desktop zu Ehren, XPenguins und XCruise.

Seit der Veröffentlichung von Pingus, dem Open-Source-Clone des Spieleklassikers Lemmings, steht die Idee im Raum, die niedlichen Pinguine auch direkt im Root Window des X-Desktops laufen zu lassen. Robin Hogan hat sie mit XPenguins umgesetzt.

Lieferung vom Südpol

Bevor sich die Pinguine tummeln können, müssen die X11-Header-Dateien und die XPM-Bibliothek samt Header-Dateien installiert sein. Bei vielen Distributionen heißen die entsprechenden Pakete x11dev oder x11-devel und xpm sowie xpmdev oder xpm-devel.

Die XPenguins-Homepage http://xpenguins.seul.org/ hält das Quellarchiv xpenguins-1.2.tar.gz zum Download bereit. Wenn sich diese Datei auf der Festplatte befindet, kann es ans Kompilieren und Installieren gehen:

tar xzf xpenguins-1.2.tar.gz
 cd xpenguins-1.2
 make
 su  (root-Passwort eingeben)
 cp xpenguins /usr/local/bin
 cp xpenguins.1 /usr/local/man/man1
 exit
Abbildung 1

Abbildung 1: Wer spaziert da auf dem Fenster?

Go Penguins!

Ging beim Übersetzen alles glatt, lassen Sie die Pinguine in einem Terminalfenster mit dem Kommando xpenguins -delay 100 los (Abbildungen 1, 2 und 3). Entsprechendes darf natürlich auch in eine KDE- oder GNOME-Verknüpfung eingetragen werden. Die Option -delay 100 sorgt dafür, dass sich die Linux-Maskottchen nicht allzu hektisch über den Bildschirm bewegen. Weitere Optionen zeigt das Kommando man xpenguins an. Wenn Sie der Pinguine wider Erwarten überdrüssig sind, geben Sie das fiese Kommando killall xpenguins ein.

Abbildung 2: Können Pinguine fliegen? – Sie können!

Abbildung 3

Abbildung 3: Aus xterms lässt sich schnell ein Labyrinth bauen (Screenshot von der Projekt-Homepage)

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

648 Hits
Wertung: 40 Punkte (4 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...