hal.png

Linux aus der Hosentasche

out of the box

01.04.2001
Es gibt Tausende Tools und Utilities für Linux. "out of the box" pickt sich die Rosinen raus und stellt jeden Monat ein Progrämmchen vor, das wir für schlichtweg unentbehrlich oder aber zu Unrecht wenig beachtet halten. Dem Schwerpunktthema dieses Heftes folgend weichen wir diesmal ein wenig von der Regel ab und widmen uns gleich einer ganzen Distribution – die allerdings von einer einzigen Diskette läuft: HAL91.

Mini-Distributionen, auch wenn sie im Schatten ihrer großen Schwestern oft weniger Beachtung finden, sind nützliche Werkzeuge: Von der Spezialdistribution, die von Systemadministratoren gern zur Diagnose und Fehlerbeseitigung eingesetzt wird, bis hin zum nahezu vollständigen Linux-Desktop für ältere Hardware reicht die Bandbreite (siehe auch den Kasten "Andere Mini-Distributionen").

HAL91 ist auf etwas betagtere Rechner spezialisiert und bietet sich als Spielwiese für all diejenigen an, die ihr System gern auch ohne grafische Werkzeuge beherrschen möchten. Auch als Notsystem oder allgemeine Installationsdiskette lässt sich diese Distribution (mit ein wenig Handarbeit) verwenden.

Die Voraussetzungen, um HAL91 laufen zu lassen, fallen entsprechend gering aus: Vom 80386-Prozessor aufwärts und mit mindestens 8 MByte RAM ausgerüstet, lässt sie sich starten. Wichtig war den Entwicklern auch, kein hochformatiertes Diskettenformat zu verwenden, da einige Laufwerke damit Probleme haben.

HAL91 wurde von Øyvind Kolås entwickelt und wird seit Januar 2000 von mir (Christian Perle) weitergepflegt.

Was wird gebraucht?

Auf der HAL91-Homepage http://home.tu-clausthal.de/~incp/hal91/ finden Sie das Disk-Image hal91.img. Für den Fall, dass Sie noch kein Linux auf Ihrem Rechner haben und von DOS/Windows auf installieren müssen, befindet sich dort auch das DOS-Programm rawrite2.exe. (Beide Dateien finden Sie auch auf der Heft-CD.)

Wie wird installiert?

Da wir es mit einem vorgefertigten Disketten-Image zu tun haben, müssen wir nicht mehr tun, als dieses auf eine formatierte Diskette zu schreiben. Wenn Sie bereits über ein lauffähiges Linux verfügen, reicht der folgende (vom Administrator root einzugebende) dd-Aufruf aus:

dd if=hal91.img of=/dev/fd0

Unter DOS/Windows benutzen Sie stattdessen rawrite2.exe:

rawrite2 -f hal91.img -d a:

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Minidistributionen
    Nicht immer muss es eine ausgewachsene Linux-Distribution sein: Mini-Distributionen eignen sich dafür, Daten zu retten oder älteren Rechnern ein längeres Leben zu bescheren.
  • out of the box
    Es gibt tausende Tools und Utilities für Linux. "out of the box" pickt sich die Rosinen raus und stellt pro Monat ein Progrämmchen vor, das wir für schlichtweg unentbehrlich oder aber zu Unrecht wenig beachtet halten. Dieses Mal geht es um das Netzkopiertool ncp.
  • Slackware Linux – Installationshilfe
    Das Lexikon übersetzt "slack" mit "locker", aber auch mit "schlaff". Ob eine dieser Eigenschaften auf den Klassiker unter den Distributionen zutrifft, testen Sie am besten selbst; für die Installation der aktuellen Version Slackware 9.0 finden Sie hier eine Anleitung.
  • tar kopiert ganze Partitionen
    Ist die Festplatte bis zum Rand gefüllt, hilft meist nur der Einbau einer Zweitplatte. Wie Sie mit Ihren Linux-Partitionen auf die neue Platte umziehen, zeigt dieser Artikel.
  • Der "Grand Unified Boot Loader" GRUB
    Der für GNU/Hurd entwickelte Boot-Manager GRUB stellt dank vieler Features eine wirkliche Alternative zum Linux-Standard-Boot-Manager LILO dar. Wir zeigen, wie der Umstieg funktioniert.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 02/2016: Alt-PCs flott machen

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Der Tipp der Woche

Schon gewußt?

14.11.2015

Auch unter Ubuntu 15.10 kann man wieder mit dem Startmedienersteller (alias Startup Disk Creator) ein Live-System auf einem USB-Stick einrichten. ...

Fehler des Startmedienerstellers von Ubuntu 15.10 umgehen

Aktuelle Fragen

Leap 42.1 und LibreOffice
Heinz Kolbe, 09.02.2016 21:54, 0 Antworten
Moin moin, auf meinem Notebook habe ich Leap 42.1 und Win 10 installiert. Alles läuft rund nur...
Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...