pilot-addresses

Dieses Kommando ist für den Transfer der Addressdaten zum und vom Palm zuständig. Der Aufruf

pilot-addresses /dev/ttyS0 -w storage.file

holt die Addressdaten vom Palm und schreibt diese in eine Linux-Datei.

Umgekehrt können Sie mit

pilot-addresses /dev/ttyS0 -r storage.file

Addressdaten von einer Linux-Datei zum Palm schreiben.

Proprietäre Formate

Die meisten (kommerziellen) Desktop-Anwendungen benutzen, unabhängig davon, auf welchem Betriebssystem sie laufen, ein proprietäres Format, um Daten abzuspeichern. Das ist auf dem PalmPilot nicht anders als auf normalen Arbeitsrechnern. Wenn Sie beispielsweise statt dem Standard-mail-Programm auf dem Palm eines der Konkurrenzprodukte verwenden, haben Sie in der Regel nicht mehr die Möglichkeit, die von dem Programm verwalteten Daten mit dem Original-Programm anzusehen oder gar zu bearbeiten. Nicht anders sieht es aus, wenn Sie die Daten auf Ihren heimischen Rechner übertragen haben. Wenn Sie den Original-Palm-Desktop für Kalenderdaten oder Merkzettel verwenden, können diese Daten nicht mit vergleichbaren Desktop-Anwendungen bearbeitet werden. Dies ist eine sehr unbefriedigende Situation. Kalenderdaten möchte bzw. muss man bisweilen mit anderen Kalenderdaten abgleichen (Arbeitsgruppe, o.ä.). Ebenso möchte man natürlich Adressdaten in Textverarbeitungen weiterverwenden oder gar an andere Systeme weiterleiten, beispielsweise an ein Mobil-Telefon. Für mich sind das Gründe, warum ich in der Regel Desktop-Anwendungen nicht benutze, sondern auf der Suche nach Lösungen bin, die mir die Möglichkeit der Mehrfachnutzung von Daten erlauben. Meine E-Mails liegen auf meinem Linux-Server, auf dem ein IMAP-Daemon seinen Dienst tut. Mit einem geeigneten E-Mail-Client kann ich diese jederzeit abrufen und lesen. Die Adressdaten befinden sich in einer Datenbank meines SQL-Servers, auf den auch der Palm Zugriff hat.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Palmtops mit dem Computer synchronisieren
    Wer auf der Höhe der Zeit ist, notiert Termine und Telefonnummern im PDA. Besitzer eines solchen Taschencomputers mit PalmOS übertragen ihre Daten mit grafischen Programmen leicht auf den Linux-PC.
  • Palm Pilot und das ,,Point-to-Point``-Protokoll
    Sun Microsystems hat Recht: "Das Netzwerk ist der Computer". Wenn Sie irgendeine Rechenmaschine benutzen, ist es wahrscheinlich, dass Sie sie einmal Netzwerk-fähig machen müssen. Das gilt auch für einen PDA.
  • Palms synchronisieren mit Suse 9.3
    Wer einen PalmOS-basierten PDA besitzt, muss ihn mit seinem PC synchronisieren können – schon allein des Backups wegen. J-Pilot oder Kontact helfen dabei, aber ganz von allein lassen sie sich selten zur Synchronisation überreden: Etwas Handarbeit ist angesagt.
  • Datenaustauschen mit dem PDA
    Schnell ein Backup vom Palm erstellen, eine Datei installieren oder eine Datenbank exportieren? Mit den Tools aus der Pilot-Link-Suite kein Problem.
  • Palm und Linux verbinden
    Palm Pilots haben seit ihrem Erscheinen auf dem Markt viele Freunde gefunden, nicht zuletzt dank der Möglichkeit, Daten mit dem heimischen PC abzugleichen. Dieser Artikel gibt eine Übersicht, was die Kombination Palm / Linux-PC zu leisten vermag.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 02/2016: Alt-PCs flott machen

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Der Tipp der Woche

Schon gewußt?

14.11.2015

Auch unter Ubuntu 15.10 kann man wieder mit dem Startmedienersteller (alias Startup Disk Creator) ein Live-System auf einem USB-Stick einrichten. ...

Fehler des Startmedienerstellers von Ubuntu 15.10 umgehen

Aktuelle Fragen

Leap 42.1 und LibreOffice
Heinz Kolbe, 09.02.2016 21:54, 0 Antworten
Moin moin, auf meinem Notebook habe ich Leap 42.1 und Win 10 installiert. Alles läuft rund nur...
Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...