jSyncManager

Aus der OS/2-Welt kommt der in Java realisierte jSyncManager (http://warp.idirect.com/). Laut der Selbstdarstellung ist aber jede andere Java-Umgebung ebenfalls geeeignet. Leider habe ich dieses Programm erst kurz vor Redaktionsschluss für diese Ausgabe entdeckt und konnte dieses daher nicht mehr testen. Aber wenn es hält, was es auf der Homepage verspricht, ist dies mein heißer Favorit!

Weitere Alternativen

Neben den hier vorgestellten Programmen gibt es natürlich noch einige andere interessante Desktop-Anwendungen zur Palm-Synchronisation, deren ausführliche Besprechung aber den Rahmen dieses Artikels deutlich sprengen würde. Dazu gehören JetSync (http://mega.ist.utl.pt/~frias/jetsync/), Pyrite (http://pyrite.linuxave.net/pyrite/), früher PalmPython, oder der Linux Palm Desktop von Applixware (http://freshmeat.net/projects/linuxpalmdesktop/homepage/), und es werden sicherlich noch andere hinzukommen.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Palmtops mit dem Computer synchronisieren
    Wer auf der Höhe der Zeit ist, notiert Termine und Telefonnummern im PDA. Besitzer eines solchen Taschencomputers mit PalmOS übertragen ihre Daten mit grafischen Programmen leicht auf den Linux-PC.
  • Palm Pilot und das ,,Point-to-Point``-Protokoll
    Sun Microsystems hat Recht: "Das Netzwerk ist der Computer". Wenn Sie irgendeine Rechenmaschine benutzen, ist es wahrscheinlich, dass Sie sie einmal Netzwerk-fähig machen müssen. Das gilt auch für einen PDA.
  • Palms synchronisieren mit Suse 9.3
    Wer einen PalmOS-basierten PDA besitzt, muss ihn mit seinem PC synchronisieren können – schon allein des Backups wegen. J-Pilot oder Kontact helfen dabei, aber ganz von allein lassen sie sich selten zur Synchronisation überreden: Etwas Handarbeit ist angesagt.
  • Datenaustauschen mit dem PDA
    Schnell ein Backup vom Palm erstellen, eine Datei installieren oder eine Datenbank exportieren? Mit den Tools aus der Pilot-Link-Suite kein Problem.
  • Palm und Linux verbinden
    Palm Pilots haben seit ihrem Erscheinen auf dem Markt viele Freunde gefunden, nicht zuletzt dank der Möglichkeit, Daten mit dem heimischen PC abzugleichen. Dieser Artikel gibt eine Übersicht, was die Kombination Palm / Linux-PC zu leisten vermag.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 10/2016: Kryptographie

Digitale Ausgabe: Preis € 0,00
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Probleme mit MPC/MPD
Matthias Göhlen, 27.09.2016 13:39, 0 Antworten
Habe gerade mein erstes Raspi Projekt angefangen, typisches Einsteigerding: Vom Raspi 3B zum Radi...
Soundkarte wird erkannt, aber kein Ton
H A, 25.09.2016 01:37, 6 Antworten
Hallo, Ich weiß, dass es zu diesem Thema sehr oft Fragen gestellt wurden. Aber da ich ein Linu...
Scannen nur schwarz-weiß möglich
Werner Hahn, 20.09.2016 13:21, 2 Antworten
Canon Pixma MG5450S, Dell Latitude E6510, Betriebssyteme Ubuntu 16.04 und Windows 7. Der Canon-D...
Meteorit NB-7 startet nicht
Thomas Helbig, 13.09.2016 02:03, 4 Antworten
Verehrte Community Ich habe vor Kurzem einen Netbook-Oldie geschenkt bekommen. Beim Start ersch...
windows bootloader bei instalation gelöscht
markus Schneider, 12.09.2016 23:03, 1 Antworten
Hallo alle zusammen, ich habe neben meinem Windows 10 ein SL 7.2 Linux installiert und musste...