Die neue Spiele-Plattform

Spiel mit mir…

"Linux taugt nicht für Spiele, höchstens für ein altes Unix-Spiel mit Klötzchengrafik im Textmodus", so ein altes Zitat. Weit gefehlt: Von den üblichen Unterhaltungsprogrämmchen a la Tetris, Minesweeper und Solitaire bis zu 3D-beschleunigten Action-Spielen holt Linux kräftig auf und bietet schon einen guten Teil des Angebots, das Sie von anderen Betriebssystemen kennen.

Unser Schwerpunktthema des Monats zeigt Ihnen, dass Sie auch als Spiele-Fan nicht neidisch auf die Kollegen oder Freunde mit Windows-Rechnern schielen müssen: Mehr und mehr aktuelle Spiele werden auf Linux portiert oder sogar direkt parallel für Linux und Windows entwickelt.

Auf den 26 Seiten, die wir dem Thema widmen, erfahren Sie einiges über freie und kommerzielle Action-, Strategie- und sonstige Spiele: Es gibt Artikel zu

  • Battalion (S. 14)
  • Civilization (S. 15 und S. 33)
  • Descent III (S. 40)
  • Frotz (S. 15)
  • Mahjongg (S. 15)
  • Nethack (S. 15)
  • Railroad Tycoon II (S. 19)
  • Sid Meier's Alpha Centauri (S. 37)
  • Sim City 23000 (S. 20)
  • Sokoban (S. 15)
  • Tetris (S. 15)
  • Theocracy (S. 24)
  • UNItopia und andere Multi User Dungeons (MUDs, S. 26)
  • Xdemineur (S. 15)
  • Xinvaders (S. 15)

Damit Sie die Spiele auch direkt ausprobieren können, finden Sie die meisten GPL-Spiele gleich auf der Heft-CD; darüber hinaus finden Sie im Verzeichnis Spiele Demo-Versionen von neuen kommerziellen Linux-Portierungen (allesamt von Loki), siehe Kasten.

Zusätzlich informieren wir Sie über interessente Web-Seiten rund um Linux-Games (S. 30) und erklären die Konfiguration von 3D-Grafikkarten (S. 34) und Joysticks (S. 25). Nun viel Spaß beim Spielen!

Spiele-Demos

Auf der CD befinden sich eine Reihe von Demo-Versionen aktueller kommerzieller Spiele, die von Windows auf Linux konvertiert wurden (Dank an die SuSE AG für die Zusammenstellung):

  • Civilization: Call To Power
  • Descent III
  • Eric's Ultimate Solitaire
  • Heavy Gear II
  • Heretic II
  • Heroes III
  • Myth II: Soulblighter
  • Railroad Tycoon II
  • Sid Meier's Alpha Centauri

Um eines oder mehrere dieser Spiele zu installieren, gehen Sie wie folgt vor: Mounten Sie die Heft-CD (z. B. nach /mnt/cdrom), gehen Sie dann ins Verzeichnis /mnt/cdrom/Spiele und starten Sie dort als Systemadministrator root mit dem Befehl "sh setup.sh" das gemeinsame (grafische) Installationsprogramm. Hier kreuzen Sie einfach an, welche Spiele auf die Platte kopiert werden sollen; geben Sie außerdem das Installationsverzeichnis an (Vorgabe: /usr/local/games/).

Für die 3D-Spiele wird die korrekte Installation der entsprechenden 3D-Treiber vorausgesetzt.

Vorsicht: eine Vollinstallation aller Spiele belegt ca. 910 MB auf der Platte.

Installationsprogramm für die Spiele-Demos

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Die Linux Games kommen!
    Und wieder kommt ein Klassiker aus dem Hause Loki frisch auf den Linux-Desktop. Diesmal reiht sich Sid Meiers neuestes Werk, Alpha-Centauri, in die inzwischen bereits beachtliche Reihe qualitativ hochwertiger Strategiesimulationen für Linux ein. Das Strategie-erprobte Softwarehaus Firaxis sorgte dabei für den nötigen Hintergrund.
  • Intro
  • Railroad Tycoon II
    Ärgern Sie sich auch über unpünktliche Züge, teure Fahrkarten und stillgelegte Bahnhöfe? Zeigen Sie Bahnchef Mehdorn, dass eine Eisenbahngesellschaft auch zufriedene Kunden haben und trotzdem schwarze Zahlen schreiben kann! Loki hat die beliebte Simulation Railroad Tycoon II jetzt für Linux herausgebracht.
  • Interessante Web-Sites für Linux-Gamer
    Wer über die Entwicklungen auf dem Markt für Linux-Spiele immer auf dem aktuellsten Stand sein will, der kommt um den regelmäßigen Besuch einschlägiger Spiele-Web-Sites kaum herum. LinuxUser stellt Ihnen einige wichtige Anlaufstellen für Linux-Spiele vor.
  • Das Spiel zum Wochenende: Game Dev Tycoon
    Einmal selbst zum mächtigen und reichen Spieleproduzenten aufsteigen – genau das dürfen jetzt Computerspieler in einer netten Wirtschaftssimulation von Greenheart Games nacherleben.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...