WinTV PCI-FM unter SUSE 9.2

Autor

Samstag, 22. Oktober 2005 20:15:31

Hallo. Habe eine WinTV PCI-FM TV-Karte gekauft, Modell 718, in dem glauben, dass sie unter SUSe 9.2 funktioniert.
Unter Windows läuft das Ding.
Suse hat sie als Winfast TV2000XP von Hauppauge erkannt. stimmt das?
Nun gehen unter Suse die Schwierigkeiten los. Kabelanschluss ist: PAL, oder PAL-M oder...?
Er findet keine Sender. Die IR-Unterstützung funktioniert auch nicht. Brauche ich Suse 9.3?

Robert Negele

4 Antworten


Antworten
Re: WinTV PCI-FM unter SUSE 9.2
Reinhard Holler, Sonntag, 23. Oktober 2005 12:34:18
Ein/Ausklappen

Hallo, ich denke, dass die WinTV PCI-FM schon zum Laufen zu kriegen sein sollte. Hast Du zufällig eine Information, welchen Chip die in Deiner Karte verbaut haben? In früheren Versionen der Karte war das der Brooktree BT848 bzw. BT878, diese Chips laufen wunderbar unter Linux (so eine Karte hatte ich früher auch einmal). In späteren Versionen der Karte wurden andere Chips eingesetzt (kenn' mich damit nicht mehr so aus), so dass hier die "alten" Treiber u.U. nicht mehr greifen.
Welchen Chip Du auf Deiner Karte hast, kannst Du in einem Konsolen-Fenster herausfinden, indem Du den Befehl "lspci" als root ausführst. Es werden Dir alle PCI-Geräte angezeigt, da sollte dann auch die TV-Karte zu sehen sein.

Für die IR-Unterstützung musst Du Dir das LIRC-Paket [1] einmal ansehen, das bestimmt auch bei der SuSE9.2 schon als Paket dabei sein sollte. Mit Hilfe von LIRC habe ich die Fernbedienung unter Linux nutzen können.

Meine WinTV PCI FM hat jetzt leider seit einigen Jahren mein Vater in seinem Windows-Rechner, so dass ich Dir da leider nicht weiter als bis hierher helfen kann.


[1] http://www.lirc.org



Bewertung: 135 Punkte bei 19 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: WinTV PCI-FM unter SUSE 9.2
Robert Negele, Dienstag, 25. Oktober 2005 22:30:43
Ein/Ausklappen

Vielen Dank für die schnelle Antwort, ich habe sogar inzwischen ein Update auf
SUSE 9.3 gemacht. Hat in so fern geholfen als dass jetzt die WLAN-Karte geht.
Hier die Ausgabe von lspci:
0000:00:09.0 Multimedia video controller: Conexant Winfast TV2000 XP (rev 05)
0000:00:09.1 Multimedia controller: Conexant: Unknown device 8811 (rev 05)

Warum ist die TV-Karte zwei mal drin?


Bewertung: 215 Punkte bei 18 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: WinTV PCI-FM unter SUSE 9.2
Reinhard Holler, Mittwoch, 26. Oktober 2005 11:52:02
Ein/Ausklappen

Deiner Ausgabe entnehme ich, dass Deine Karte keinen Brooktree878-Chip mehr enthält sondern einen anderen. Inwiefern der vielleicht anders läuft als der "alte" Chip von meiner Karte weiß ich jetzt leider nicht. Vielleicht kann da jemand anders noch etwas Konstruktives dazu beitragen.

So eine TV-Karte besteht aus mehreren Komponenten, von daher kann es durchaus sein, dass hier mehrere Devices angezeigt werden. Das Zweite könnte evtl. der FM-Teil oder der Tuner sein.


Bewertung: 150 Punkte bei 18 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: WinTV PCI-FM unter SUSE 9.2
Robert Negele, Montag, 31. Oktober 2005 23:39:24
Ein/Ausklappen

Ja, das wirst Du recht haben.
Also alle aufgepasst beim Kauf einer Hauppauge WinTV PCI-FM !!!
Die Karte gibt es auch mit einem 881 Chip. Mit dem 878 und 848 Chip
funktioniert die Karte wohl unter SUSE aber nicht mit dem 881er.
Habe inzwischen SUSE 10.0 installiert. Immerhin geht jetzt das WLAN - Danke an
alle die das möglich gemacht haben.

Aber zurück zur TV-Karte: SUSE 10.0 erkennt unter lspci:

00:0a.0 Multimedia video controller: Conexant CX23880/1/2/3 PCI Video and Audio
Decoder (rev 05)
00:0a.1 Multimedia controller: Conexant CX23880/1/2/3 PCI Video and Audio
Decoder [Audio Port] (rev 05)

das war mit suse 9.2 und 9.3 anders. (s.o.)

Ich bekomme sogar manchmal eine art verrauschtes Bild rein, aber sonst völlig
hoffnungslos. Wenn jemand eine Lösung programmiert hat bitte hier mal posten.
Unter W.2000 geht das Ding ja.
Danke



Bewertung: 148 Punkte bei 24 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Ähnliche Artikel

  • TV-Karten unter Linux
  • Hardware News
  • Digitaler Videorecorder MythTV
    Natürlich läuft die Lieblingssendung immer dann, wenn man nicht zu Hause ist. Wer sie komfortabel aufnehmen möchte, sollte zum digitalen Videorecorder MythTV greifen. Er lässt sich einfach programmieren und entfernt störende Werbeblocks.
  • So nutzen Sie die Heft-CD optimal
    Jede LinuxUser-Ausgabe bietet eine CD oder DVD mit Daten, die die Berichte im Heft ergänzen und helfen, Download-Kosten zu sparen. So behalten Sie aktuelle Entwicklungen im Blick ohne ständig nach neuen Versionen zu suchen. Zudem enthält der Datenträger immer eine boot-fähige Distribution, mit der Sie Linux gefahrlos testen.
  • Fernsehen aus dem All: Übersicht der aktuellen DVB-S-Empfangskarten
    Die Auswahl an Empfangskarten für digitales Satellitenfernsehen wird immer umfangreicher, dieser Artikel gibt Ihnen einen Leitfaden, welche Haken und Ösen die einzelnen Modelle haben und wie gut ihre Linux-Unterstützung ist.

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 2 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 4 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...
Treiber für Canon Laserbase MF5650
Sven Bremer, 10.02.2015 09:46, 1 Antworten
Hallo ich weiß mittlerweile das Canon nicht der beste Drucker für ein Linux System ist. Trotzd...
Linux und W7 im Netz finden sich nicht
Oliver Zoffi, 06.02.2015 11:47, 3 Antworten
Hallo! Ich verwende 2 PCs, 1x mit W7prof 64 Bit und einmal mit Linux Mint 17 64 Bit, welches ich...
Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 1 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] SSD TRIM
Heiko, 05.03.2015 10:18
Am Donnerstag, 5. März 2015, 09:28:29 schrieb H.-Stefan Neumeyer: > Am Donnerstag, 5. März 2015, 06:07:36...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] SSD TRIM
Joachim Puttkammer, 05.03.2015 10:07
Am Donnerstag, 5. März 2015 schrieb H.-Stefan Neumeyer: > Online Discard verwendet keiner? ich, hab es i...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] SSD TRIM
Wolfgang Völker, 05.03.2015 09:49
Hallo Stefan, exakt, hatte vergessen die Jobparameter zu schreiben, aber du kennst die ja: -) "H.-Stef...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] SSD TRIM
"H.-Stefan Neumeyer", 05.03.2015 09:28
Am Donnerstag, 5. März 2015, 06:07:36 sprach Wolfgang Voelker und nicht Zarathustra: Hallo Wolfgang >...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] SSD TRIM
Wolfgang Völker, 05.03.2015 06:07
Hallo Stefan, mit einem anacron job Gruß Wolfgang "H.-Stefan Neumeyer" schrieb am 04.03..2015...