Home / Community / Fragen / Howto: zuerst Linux und nacher WIN XP/2k installieren

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Debian leicht gemacht
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Howto: zuerst Linux und nacher WIN XP/2k installieren

0 Antworten

Nachricht Autor

Mittwoch, 11. Juni 2003 12:59:06

Wenn man zuerst WINXP/2k installiert ist und nacher Linux dann wird
Windows problemlos in den Lilo oder Grub integriert.

Die umgekehrte Installation Reihenfolge sieht es aber anders aus,
weil Windows Linux Partitionen einfach ignoriert und man kann
nacher nur Windows starten.
Da habe ich gesehen, anhand von der Forum Fragen,
dass Viele dabei verloren gehen.
Man kann dies aber über Windows Datenträgerverwaltung ändern.
Die Linux Partition wird es von Windows als "unbekannt" eingestuft.
Also aus dem Kontextmenü "Partition als aktiv markieren" auswählen.
So wird die Linux partition als aktiv gesetzt und beim nächsten Restart
wird Linux starten.

Wenn Linux gestartet ist:

1. "mount" rufen, um zu sehen welche Partition dem verzeichniss /boot
zugeordnet ist.
Als Beispiel nehmen wir an, ist hda2
2. formatiertes floppy Disk einlegen und mounten
3. Linux MBR mit dem Befehl von der Konsole kopieren
(hda2 ewentuell anpassen):

SuSE:
dd if=/dev/hda2 of=/media/floppy/bootsek.lin bs=512 count=1

oder mit:
dd if=/dev/hda2 of=/tmp/bootsek.lin bs=512 count=1
bootsek.lin von /tmp auf die Diskette (floppy) kopieren

4. Partitionsbefehl aufrufen :

cfdisk /dev/hda

5. mit der Cursor Tasten, die WINXP/2k Partition auswählen
und mit der "B" Taste als "bootable" ( aktiv ) setzen.

WICHTIG: mit den Cursor Tasten die "B" aktiv Markierung
von der Linux Partition unbedingt entfernen.

6. anschliessend mit "Shift-W" speichern.
7. Compi restarten.
8. wenn alles OK sollte windows starten.
bootsek.lin vom floppy ins C:\ kopieren

9. boot.ini mit dem Editor aufmachen und am Ende dazuschreiben:

c:\bootsek.lin="linux"

10. beim nächsten Restart - wenn aless OK - sollte der neue Eintarg "linux"
im NT-Bootmanager sichtbar sein.

So kann man Linux problemlos mit dem Bootmanager von NT booten.
Bei mir funktioniert auch so, seit ca. 1 Jahr problemlos.

Gruss und viel Erfolg.
Christoph

Christoph


Antworten

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

23841 Hits
Wertung: 222 Punkte (26 Stimmen)

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Mandriva] libpangox_für_Adobe_Reader
Heiko, 24.04.2014 00:00
Am Mittwoch, 23. April 2014, 19:47:57 schrieb Christoph Pencziak: Hallo Christoph. > > macht m...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] logcheck
Joachim Puttkammer, 23.04.2014 21:08
Am Mittwoch, 23. April 2014 schrieb Joachim Puttkammer: Korrektur > 1. In den Paketquellen ist "roo...
Re: [EasyLinux-Mandriva] libpangox_für_Adobe_Reader
Christoph Pencziak, 23.04.2014 19:47
Am Montag, den 14.04.2014, 23:34 +0200 schrieb Heiko Ißleib: Hallo Heiko. macht man es von Anfang an richti...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Grundsatzfrage - was: Wlan instabil?
Thomas Lueck, 23.04.2014 19:27
Am Mittwoch, den 23.04.2014, 19:09 +0200 schrieb Joachim Puttkammer: > In meinen Augen gibt es Fälle, die...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] logcheck
Joachim Puttkammer, 23.04.2014 19:24
Am Mittwoch, 23. April 2014 schrieb Uwe Herrmuth: Hallo Uwe, > im einfachsten Falle, Konsole öffnen, Roo...