Shell-Sitzungen aufzeichnen mit script

(c) sxc.hu
(c) sxc.hu
08.03.2010 04:50

Wer kennt das Problem nicht: History gelöscht oder in verschiedenen Terminals gearbeitet und weg sind die wichtigen Befehlsfolgen, die man sich eigentlich notieren wollte. Auch zu lange Ausgaben machen das Arbeiten in der Shell unbequem. Als Lösung bietet sich das Programm script an. Es zeichnet Shell-Sitzungen auf. Der Aufruf erfolgt über

script -a logdatei

Alles, was man von nun an eingibt landet inklusive Ausgabe in der Datei logdatei.script. Dabei handelt es sich um eine einfache Textdatei, die man mit einem Programm wie less oder jedem beliebigen Editor betrachten kann. Mit der Option -t lassen sich zudem die Timestamps sichern, um komplette Sessions über scriptreplay nachzuspielen.


Kommentare
History nach Syslog schreiben lassen
Marcel Hilzinger, Dienstag, 09. März 2010 20:04:14
Ein/Ausklappen

Weil ich gerade darüber gestolpert bin. In der neuen Bash 4.1 gibt es die Möglichkeit, die History an den Syslog weiterzureichen. Dazu muss man allerdings in der Datei config-top.h die entsprechende Option aktivieren:

http://tiswww.case.edu/php/chet/bash/FAQ


Bewertung: 66 Punkte bei 47 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
multiterminal fähig?
ich (unangemeldet), Dienstag, 09. März 2010 07:11:37
Ein/Ausklappen

ermöglicht script das schreiben aus verschiedenen terminals in eine log datei? genau das macht history soweit ich es bis jetzt mitbekommen habe nämlich nicht.
sinnvoll wäre auch, wenn der username mit geschrieben wird. so kann script prima in der globalen bashrc abgelegt werden und so das gesamte system loggen - böse buben werden auch noch beobachtet in ihrem schaffen


Bewertung: 126 Punkte bei 19 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Befehlsfolgen suchen
ecn (unangemeldet), Montag, 08. März 2010 16:13:11
Ein/Ausklappen

Ich versteh nicht nur ganz warum dann noch ein weiteres script laufen muss. Ich benutze zum herrauskramen älteren eingegebenen Befehlsfolgen die pfeiltasten. Sind die Eingaben schon sehr weit zurückgerückt, löst ein STRG+r das zahlreiche rauf und runter gedrücke ab. Mit Strg+r lässt sich recht bequem die History durchsuchen indem Sie ein oder mehrere schlagwörter eingeben.
Ein mehrfaches drücken von Strg+r blättert durch die suchergebnisse. Problematisch bleibt jedoch weiterhin die Geschichte mit der History wenn man mit mehreren Terminals arbeitet...ansonsten kann ich noch das arbeiten mit guake empfelen...


Bewertung: 91 Punkte bei 43 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Die Ausgabe ist wichtig
Marcel Hilzinger, Montag, 08. März 2010 17:49:52
Ein/Ausklappen

In der History hast du nur die Befehle gespeichert, aber nicht die Ausgabe. Du siehst dann zwar, dass du den Befehl "ls -l datei.txt" aufgerufen hast, kannst aber nicht mehr rekonstruieren, was die Ausgabe des Befehls war. Script schreibt das ebenfalls mit.


Bewertung: 153 Punkte bei 17 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Stellenanzeigen

System–Administrator (m/w)
IT-Systemadministrator

Mehr erfahren...
(Vollständige Anzeige auf Linux-Magazin Online)


Senior-System–Administrator (m/w)
IT-Systemadministrator

Mehr erfahren...
(Vollständige Anzeige auf Linux-Magazin Online)

Tipp der Woche

Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Tim Schürmann, 24.04.2015 19:36, 0 Kommentare

LibreOffice kommt zwar mit einer deutschen Rechtschreibprüfung und einem guten Thesaurus, eine Grammatikprüfung fehlt jedoch. In ältere 32-Bit-Versionen ...

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 0 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 0 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Suse] Virtuelle Maschine
Alexander McLean, 01.07.2015 13:00
Am Mittwoch, 1. Juli 2015, 12:17:56 schrieb Horst Schwarz: Hallo Horst > Welches System sollte man einse...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Text von Linux nach Win
Hartmut Haase, 01.07.2015 09:58
Hallo Willi, > Nun geöffnet unter Win7 mit Notepad erscheint ein endloser Textwurm... Notepad ist sicher...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Opwera_öffnet_Seite_nicht
Heiko, 01.07.2015 09:34
Am Dienstag, 30. Juni 2015, 09:45:06 schrieb Hartmut Haase: > Hallo Heiko, > > > Der FF hat...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Text von Linux nach Win
Gerd Ewald, 01.07.2015 09:32
Hallo Matthias, Du hattest am Tue, dem 30.06.15 um 22:46 +0200 CEST folgendes geschrieben: >> Wie b...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Portable-Plattformen was:Text von Linux nach Win
Gerhard Blaschke, 01.07.2015 08:52
Hallo Uwe, Am 01.07.2015 um 08:37 schrieb Uwe Herrmuth: > > Die Portable-Version von Geany würde e...