Shell-Sitzungen aufzeichnen mit script

(c) sxc.hu
(c) sxc.hu
08.03.2010 04:50

Wer kennt das Problem nicht: History gelöscht oder in verschiedenen Terminals gearbeitet und weg sind die wichtigen Befehlsfolgen, die man sich eigentlich notieren wollte. Auch zu lange Ausgaben machen das Arbeiten in der Shell unbequem. Als Lösung bietet sich das Programm script an. Es zeichnet Shell-Sitzungen auf. Der Aufruf erfolgt über

script -a logdatei

Alles, was man von nun an eingibt landet inklusive Ausgabe in der Datei logdatei.script. Dabei handelt es sich um eine einfache Textdatei, die man mit einem Programm wie less oder jedem beliebigen Editor betrachten kann. Mit der Option -t lassen sich zudem die Timestamps sichern, um komplette Sessions über scriptreplay nachzuspielen.


Kommentare
History nach Syslog schreiben lassen
Marcel Hilzinger, Dienstag, 09. März 2010 20:04:14
Ein/Ausklappen

Weil ich gerade darüber gestolpert bin. In der neuen Bash 4.1 gibt es die Möglichkeit, die History an den Syslog weiterzureichen. Dazu muss man allerdings in der Datei config-top.h die entsprechende Option aktivieren:

http://tiswww.case.edu/php/chet/bash/FAQ


Bewertung: 93 Punkte bei 119 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
multiterminal fähig?
ich (unangemeldet), Dienstag, 09. März 2010 07:11:37
Ein/Ausklappen

ermöglicht script das schreiben aus verschiedenen terminals in eine log datei? genau das macht history soweit ich es bis jetzt mitbekommen habe nämlich nicht.
sinnvoll wäre auch, wenn der username mit geschrieben wird. so kann script prima in der globalen bashrc abgelegt werden und so das gesamte system loggen - böse buben werden auch noch beobachtet in ihrem schaffen


Bewertung: 201 Punkte bei 41 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Befehlsfolgen suchen
ecn (unangemeldet), Montag, 08. März 2010 16:13:11
Ein/Ausklappen

Ich versteh nicht nur ganz warum dann noch ein weiteres script laufen muss. Ich benutze zum herrauskramen älteren eingegebenen Befehlsfolgen die pfeiltasten. Sind die Eingaben schon sehr weit zurückgerückt, löst ein STRG+r das zahlreiche rauf und runter gedrücke ab. Mit Strg+r lässt sich recht bequem die History durchsuchen indem Sie ein oder mehrere schlagwörter eingeben.
Ein mehrfaches drücken von Strg+r blättert durch die suchergebnisse. Problematisch bleibt jedoch weiterhin die Geschichte mit der History wenn man mit mehreren Terminals arbeitet...ansonsten kann ich noch das arbeiten mit guake empfelen...


Bewertung: 115 Punkte bei 109 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Die Ausgabe ist wichtig
Marcel Hilzinger, Montag, 08. März 2010 17:49:52
Ein/Ausklappen

In der History hast du nur die Befehle gespeichert, aber nicht die Ausgabe. Du siehst dann zwar, dass du den Befehl "ls -l datei.txt" aufgerufen hast, kannst aber nicht mehr rekonstruieren, was die Ausgabe des Befehls war. Script schreibt das ebenfalls mit.


Bewertung: 241 Punkte bei 36 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Aktuelle Fragen

MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 2 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...
Sophos lässt sich nicht unter Lubuntu installieren
Chrstina Turm, 30.03.2016 20:56, 3 Antworten
Hi Leute, habe mir vor paar Tagen auf ein Notebook, das ohne Linux ausgedient hätte, Linux dr...
Novell Client auf Raspbian
Chris Baum, 16.03.2016 15:13, 3 Antworten
Hallo Community, ich hätte eine Frage, und zwar geht es um folgendes: Ich möchte eine Datei...
Pantheon konfigurieren (eOS)
John Smith, 16.03.2016 13:50, 0 Antworten
Hallo ins Forum, ich bin neu in der Linuxwelt und fühle mich bereits sehr wohl. Mein neues Sys...

Jetzt auf den Mailinglisten

[EasyLinux-Ubuntu] Drucker Brother dcp-195c
Christoph Walter, 30.04.2016 10:34
Hallo Liste, bis gestern funktionierte mein Drucker einwandfrei. Heute kommt - bei localhost:631 - die Meld...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] kaffeine
Wolfgang Voelker, 29.04.2016 15:24
Hallo Frank, Hallo Liste, Am 29.04.2016 um 14:37 schrieb Frank von Thun: > Am 29.04.2016 um 10:55 schrie...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Abbruch vom normalen Update(abgebrochen)
Frank von Thun, 29.04.2016 15:01
Am 27.04.2016 um 09:20 schrieb Uwe Herrmuth: > Hallo Frank, > Dann würde ich wie hier > beschri...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] kaffeine
Frank von Thun, 29.04.2016 14:37
Am 29.04.2016 um 10:55 schrieb Jens -linux-: > Am 29.04.2016 um 09:32 schrieb bernhard: >> P.S.: k...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] kaffeine---erledigt
Uwe Herrmuth, 29.04.2016 12:49
Hallo Bernhard, bernhard schrieb am 29.04.2016 um 12:21: eine kleine Bitte für die Zukunft: Schreib doch...