SSH-Anmeldung mit Aliasnamen vereinfachen

Mit Alias-Namen spart man sich Tipparbeit.
Mit Alias-Namen spart man sich Tipparbeit.
22.04.2013 16:21

Wer viel mit der Secure Shell arbeitet und sich nicht die Finger wund tippen möchte, der kann sich die Arbeit über die SSH-Konfigurationsdatei und einem Aliasnamen etwas erleichtern.

Damit muss man dann statt einem Bandwurm wie:

ssh marvin@zaphod.it53.wichtigefirma.example.com

nur noch kurz:

ssh zaphod

schreiben.

Rechnername

Um einen Alias anzulegen, öffnet man die Konfigurationsdatei unter ~/.ssh/config mit einem Texteditor. Sofern sie dort fehlt, legt man sie einfach an. Um statt marvin@zaphod.it53.wichtigefirma.example.com nur noch kurz „zaphod“ schreiben zu müssen, legt man nun in der Konfigurationsdatei folgende zwei Zeilen ab:

Host zaphod
 HostName zaphod.it53.wichtigefirma.example.com

Nach dem Speichern lässt sich der Rechner schon direkt mit ssh marvin@zaphod aufrufen. Anstelle des Hostnamens darf man hinter HostName auch die IP-Adresse des entsprechenden Servers angeben.

Mit Alias-Namen spart man sich Tipparbeit.

Benutzername und Port

Lässt man den Nutzernamen marvin@ weg, würde ssh wie gewohnt den aktuellen Benutzernamen auf dem Client verwenden. Muss man sich jedoch wie im Beispiel gegenüber dem Server mit einem anderen Benutzernamen anmelden, kann man auch diesen direkt in die Konfigurationsdatei aufnehmen. Dazu erweitert man den Zweizeiler zu:

Host zaphod
 HostName zaphod.it53.wichtigefirma.example.com
 User marvin

Nach dem Speichern entspricht jetzt ein kurz und knappes ssh zaphod dem Bandwurm ssh marvin@zaphod.it53.wichtigefirma.example.com.

Auch für eine abweichende Portnummer gibt es einen passenden Eintrag. Im folgenden Beispiel würde der SSH-Server auf Port 999 lauschen:

Host zaphod
 HostName zaphod.it53.wichtigefirma.example.com
 User marvin
 Port 999

Platz da!

Hinter dem HostName darf man noch den Platzhalter %h platzieren. Ihn ersetzt ssh später durch den, an der Kommandozeile angegebenen Hostnamen. Aus:

...
HostName %h.it53.wichtigefirma.example.com
...

und dem Aufruf:

ssh zaphod

würde dann der eigentliche Aufruf:

ssh zaphod.it53.wichtigefirma.example.com

Der Platzhalter ist besonders dann nützlich, wenn man mit nicht-qualifizierten Hostnamen arbeitet.


Kommentare

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 2 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...

Stellenmarkt

Jetzt auf den Mailinglisten

Re: [EasyLinux-Ubuntu] [gelöst]_Acer_Swift
Willi Zelinka, 15.10.2017 08:04
Hallo Gerhard, Am Samstag, 14. Oktober 2017, 14:28:06 CEST schrieb Gerhard Blaschke: > Hallo Liste, &g...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] [gelöst]_Acer_Swift
Steffen Weyh, 14.10.2017 15:34
Hallo Gerhard Das Gerät verfügt über einen M.2-Slot, früher nannte si...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] [gelöst]_Acer_Swift
Gerhard Blaschke, 14.10.2017 14:28
Hallo Liste, das Rätsel ist gelöst: damit man manche BIOS-Einstelllungen, zB. Ausschalten von secure boot...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Update von Browser Vivaldi
Maik Messner, 14.10.2017 10:55
Am Montag, den 09.10.2017, 09:01 +0200 schrieb Uwe Herrmuth: Hallo Uwe > Das Ziel erreichst Du auf jeden...
Re: [EasyLinux-Ubuntu] Acer Swift
Heiko Ißleib, 13.10.2017 16:05
Hallo. Angeblich F12? Es gibt ja unterschiedliche Modelle. Gruß Heiko. Am 13.10.2017 08:35 schrieb &quo...