Tablet-PC mit openSUSE findet nicht genügend Unterstützer

openSUSE-Tablet nicht finanziert

0

Im letzten Jahr sammelte der Hardware-Hersteller MJ Technology auf der Plattform Indiegogo Geld für die Produktion eines Tablet-PCs mit openSUSE. Die erforderlichen 100.000 Dollar kamen nicht einmal ansatzweise zusammen, dennoch wollen die Entwickler weitermachen.

Gerade einmal 6.864 Dollar kamen zusammen, das sind nur rund 7 Prozent der benötigten Summe. MJ Technology wollte mehrere verschiedene „Warrior“ getaufte Tablet-PCs mit 10,1-Zoll-Bildschirm herausbringen. Anwender sollten wahlweise Windows oder openSUSE Leap booten können. MJ Technology hatte sogar den Segen des openSUSE-Projekts.

Die Entwickler des Tablets haben sich mittlerweile auf ihrer Facebook-Seite zu Wort gemeldet. Demnach hätten sie die Weihnachtsferien damit verbracht auszuspannen und sich neu zu sammeln. In den nächsten Wochen möchte man die Anstrengungen verdoppeln, um doch noch das Tablet herauszubringen. Weitere Informationen dazu gibt es allerdings noch nicht.

Hinterlasse einen Kommentar

  E-Mail Benachrichtigung  
Benachrichtige mich zu: