System76 stößt zum GNOME Foundation Advisory Board und produziert in den USA

Gnome-Engagement und Produktion in Denver

0

Der Hardware-Hersteller System76 ist vor allem für seine Laptops und Rechner mit vorinstalliertem Linux bekannt. Jetzt hat das Unternehmen angekündigt, zukünftig in Denver seine Hardware produzieren zu wollen. Darüber hinaus tritt System76 dem GNOME Foundation Advisory Board bei.

Bereits Anfang März hat Carl Richell, Gründer und CEO von System76, auf Twitter angekündigt, die Hardware-Produktion von China nach Denver zu verlegen. Gegenüber dem Portal Opensource.com hat Richell jetzt bekannt gegeben, dass die ersten Geräte Ende des Jahres aus Denver geliefert werden sollen. Solange würde es noch dauern, bis die Maschinen eingerichtet und getestet seien.

Gleichzeitig hat die Gnome Foundation angekündigt, dass System76 ab sofort dem GNOME Foundation Advisory Board angehört. Die Mitglieder dieses Boards unterstützen die GNOME Foundation finanziell und beratend. Zum Board gehören unter anderem auch Google, Canonical, und die Free Software Foundation.

System76 produziert nicht nur eigene Notebooks sondern entwickelt auch eine eigene Linux-Distribution namens Pop!_OS.

Hinterlasse einen Kommentar

  E-Mail Benachrichtigung  
Benachrichtige mich zu: