Red Hat meldet positive Quartalszahlen

Mehr verkauft, weniger verdient

0

Das Linux-Unternehmen Red Hat meldet für das vierte Quartal des Geschäftsjahres 2009 einen Umsatz von 166 Millionen US-Dollar. Der Quartalsgewinn beträgt 16 Millionen US-Dollar.

Red Hat kann damit zwar den Umsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal um 18 Prozent steigern, der Gewinn schrumpft aber um rund 6 Millionen US-Dollar auf 16 Millionen. Das Unternehmen macht dafür auch Sonderposten von je rund 4 Millionen US-Dollar geltend, die für mehr Gewinne im Vorjahresquartal und auch im vorangegangenen 3. Quartal gesorgt hätten.

Bei den Subskriptionen für seine Linux-Produkte hat Red Hat deutlich zugelegt. Einem Umsatz von 139 Millionen US-Dollar stehen aus dem Vorjahr 14 Prozent weniger gegenüber.

Für das nun beendete Geschäftsjahr 2009 meldet Red hat einen Umsatz von 652 Millionen US-Dollar und einen Gewinn von rund 79 Millionen US-Dollar. Der Umsatz ist damit im Vergleich zum Vorjahr um etwa 25 Prozent gestiegen, der Gewinn lag im Geschäftsjahr 2008 bei rund 77 Millionen US-Dollar.

Hinterlasse einen Kommentar

  E-Mail Benachrichtigung  
Benachrichtige mich zu: