Musik-Player Elisa liegt in erster praxistauglichen Version vor

Elisa 0.1 veröffentlicht

0

Nach rund einem Jahr Entwicklungszeit ist der neue Musik-Player des KDE-Projekts reif für den Praxiseinsatz. Wie häufig üblich startet das Elisa getaufte Programm zunächst in der Version 0.1.

Da es sich um die erste Version des Programms handelt, ist der Funktionsumfang noch nicht so umfassend wie in anderen Musik-Playern. Laut Ankündigung wollten die Entwickler jedoch erst einmal ein „solides Fundament“ schaffen. Weitere Funktionen sollen dann in den kommenden Versionen hinzukommen.

Derzeit listet Elisa wahlweise alle Alben, Künstler oder Musikstücke auf, aus denen sich der Anwender dann das passende Werk aussuchen kann. Ergänzend steht eine Suchfunktion bereit. Die Musiksammlung indexiert dabei entweder ein eigener eingebauter Indexer oder Baloo aus KDE Plasma. Playlisten lassen sich erstellen und verwalten. Darüber hinaus können Anwender die Metadaten der Musikdateien inspizieren. Abschließend unterstützt Elisa hochauflösende Monitore (HiDPI).

Elisa soll besonders einfach zu nutzen sein und sich gut in den KDE Plasma-Desktop integrieren. Dennoch wollen die Entwickler auch andere Plattformen unterstützen – neben anderen Linux-Desktops gehören dazu Windows und Android.

Hinterlasse einen Kommentar

  E-Mail Benachrichtigung  
Benachrichtige mich zu: