Linux-Distribution Antix 13 veröffentlicht

64-Bit-Version und Btrfs

0

Die Debian-basierte Linux-Distribution Antix steht in Version 13 zur Verfügung, die mit zahlreichen Neuerungen aufwartet.

Im Live-Betrieb verwendet die neue Release eine dynamische „/etc/fstab“, bei der Installation stehen nun auch die Dateisysteme XFS, JFS, Ext 2 und Btrfs zur Auswahl. Erstmals bieten die Entwickler auch eine 64-Bit-Version ihrer Distribution an.

Als Kernel kommt Version 3.7.10 zum Einsatz, mit Patches für das Booten mit Pentium-I- und AMD K5/K6-CPUs. Das ist sinnvoll, da Antix vor allem für ältere PC-Hardware gedacht ist. Die volle Release passt auf eine CD und bietet die vier Window Manager IceWM (Standard), Fluxbox, JWM und Wmii an. Unter den Anwendungen finden sich Iceweasel 22.0 und Libre Office 4. Die Software stammt aus es den Debian-Repositories für den stabilen Zweig Wheezy und datiert vom 1. Juni.

Weitere Details gibt es im Antix-Wiki. ISO-Images für Antix 13 mit Codenamen Luddite stehen in Core-, Basis- und Vollausstattung zum Download bereit.

Hinterlasse einen Kommentar

  E-Mail Benachrichtigung  
Benachrichtige mich zu: