Krach zwischen Linus Torvalds und Alan Cox

Drama auf der Kernel-Mailingliste

6

Nach einem Streit auf der Kernel-Mailingliste über einen problematischen Patch von Alan Cox hat dieser seinen Rücktritt als Maintainer des TTY-Subsystems bekanntgegeben.

Auslöser für den Streit war ein Patch von Alan Cox für das TTY-Subsystem. Der löste ein Regressionsproblem aus, sodass kdesu nicht mehr funktionierte. Cox behauptete, nicht sein Patch sein fehlerhaft, sondern andere Systemkomponenten wären nicht korrekt implementiert. Auf die Rüge von Rafael Wysocki, dass man mit einem Patch nicht den Userspace „kaputtmachen“ sollte, selbst wenn dieser fehlerhaft sei, antwortete Cox lapidar, dass er nicht wisse, woher Wysocki diese Idee habe: „Den Userspace nicht unnötigerweise kaputtzumachen ist grundsätzlich eine gute Idee, aber wenn er fehlerhaft ist, kann man das oft nicht verhindern“. Linus Torvalds griff daraufhin Cox scharf an, was ihm einfiele, den Userspace vorsätzlich kaputtzumachen ? sein Patch habe das Fehlverhalten ganz offensichtlich erst verursacht. Daraufhin reagierte Cox beleidigt mit einem „Wenn du glaubst, dass es so einfach zu fixen ist, dann fixe es doch selbst“ und erklärte seinen Rücktritt als TTY-Maintainer.

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "Krach zwischen Linus Torvalds und Alan Cox"

  E-Mail Benachrichtigung  
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:

Was ist das denn für ein Kindergartenzirkus!
Alle meinen sie können es besser und nachher will´s keiner gewesen sein oder was?

Sorry, aber ich kann jetzt nicht erkennen, was da so ungenau recherchiert sein soll, bzw. was in dem Kommentar jetzt so groß neues steht.

„Cox behauptete, nicht sein Patch sein fehlerhaft, sondern andere Systemkomponenten wären nicht korrekt implementiert. “

Welche der beiden Sichtweisen jetzt die sinnvollere ist (siehe auch: „never change a running system“ oder auch „if it ain’t broke, don’t fix it“), das ist wohl reine Ansichtssache!…

was beweißt das auch Kernelhacker nur Menschen sind (oder große Kinder mit großen Buddelkästen)

Warum scheint es das ich das jetzt schon zum 10ten mal hier irgendwo lese? Der Mann heist Linus und nicht Linux. Der Kernel den er entwickelt hat heist LINUX und ist zusammen mit den GNU tools das GNU/Linux Betriebssystem.
So isses nun mal.
Ich weiss nicht… Ich werd mir mal den thread ansehen vielleicht is da ja noch mehr zu finden aus zweiter hand is das halt ein bissl doof.

Danke, ist korrigiert. Danke auch für die Belehrung, der Unterschied zwischen Linus und Linux ist uns hier in der Redaktion dann durchaus bewusst! 😉 Warum der Fehler so häufig auftritt kann ich auch sagen, das liegt allein an etwas, das ich jetzt mal das „Keyboard-Gedächtnis“ nenne. Wenn man ein Wort sehr oft tippt ist das ein fest eingespeichertes Tippmuster, und wenn man dann ein weniger häufig getipptes Wort tippen will, das sich am Ende nur durch einen Buchstaben unterscheidet tippt man automatisch das Gewohnte! Da gibt’s mindestens drei Worte, bei denen mir das immer wieder mal passiert, Linus ist leider… Mehr »