KBluetooth hat neuen Betreuer

KBluetooth

Bluetooth ohne Abstürze

1

Der KDE-Entwickler Alex Fiestas hat sich der verwaisten Anwendung KDE-Bluetooth angenommen. Unter dem Namen KBluetooth 0.4 gibt es nun die erste von ihm betreute Release.

Das Empfangen und Versenden von Daten funktioniert laut Fiestas Aussage nun mit allen Bluetooth-Geräten. Das Input-Pairing funktioniere immerhin mit fast allen, lässt er in seinem Blog wissen.

Daneben hat der Entwickler die Benutzeroberfläche stark verbessert und vor allem eine große Zahl Bugs behoben. Nach seiner Einschätzung dürfte es keine Abstürze der Anwendung mehr geben. Das Programm ist nun kompatibel zu KDE-Versionen ab 4.3.

KBluetooth nimmt in der Kontrollleiste Platz.
KBluetooth nimmt in der Kontrollleiste Platz.

KBluetooth steht unter GPL und hat eine eigene Seite bei KDE-Apps. Derzeit existiert nur eine Quellcode-Tarball. Alex Fiestas bittet die Anwender, ihre Distributoren nach fertigen Paketen zu fragen.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "KBluetooth hat neuen Betreuer"

  E-Mail Benachrichtigung  
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:

Dann wird sich in Kubuntu Lucid Lynx hoffentlich die neue Version finden.
Damit gehoert der Absturz beim Abschalten mit Fn-Taste der Vergangenheit an.