Interview mit Mark Shuttleworth von Golem

Mark über Ubuntu und den Desktop

1

Die Golem-Redaktion sprach mit dem Ubuntu-Gründer über Verbesserungen auf dem Desktop und die Distribution im Allgemeinen.

Das Interview besteht aus zwei Teilen, von denen beide neben dem englischen Original auch in Deutsch erhältlich sind. Golem hat zudem die Kernaussagen aus dem Interview auch in einen Artikel umgesetzt.

Im Interview spricht Mark auch über die Rolle von KDE und Gnome und was er an Windows 7 gut findet. Zudem wirft er einen Ausblick auf den Linux-Desktop 2010, den Netbook-Markt und die Kritik an Ubuntu.

Teil 1: Über Design auf dem Desktop, KDE und Gnome, Aussichten für 2010

Video konnte nicht eingebettet werden, denn die URL passt nicht zu der Liste der erlauben Hoster.

Teil 2: Ubuntu auf Netbooks, Kritik an Ubuntu, Finanzierung von Ubuntu

Video konnte nicht eingebettet werden, denn die URL passt nicht zu der Liste der erlauben Hoster.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Interview mit Mark Shuttleworth von Golem"

  E-Mail Benachrichtigung  
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:

Das KDE-Team hat den Übergang von KDE3 auf KDE4 NICHT aus freien Stücken gemacht !!!

Der Grund liegt darin vergraben, dass Qt4, welches Sourcecode inkompatibel zu Qt3 ist, herausgekommen ist. Dieser Umstieg ist KDE und anderen Qt Entwicklern quasi aufgezwungen worden. Der Umstieg hat viel Entwicklungsaufwand bedeutet und es sollte daher klar sein, dass KDE4 zunächst eine Reifungsphase durchmachen musste.

Nachdem diese Umstellungs Probleme nun weitestgehend überstanden sind, kann KDE aber nun auf ein stabiles grunderneuertes Fundament aufsetzen, das viele zukunftweisende Eigenschaften hat.