GTK+ für Mac OS X

0

Die schwedische Softwareschmiede Imendio hat eine native Portierung des GTK+-Toolkits auf Apples Betriebssystem Mac OS X angekündigt. Sie soll es in Zukunft ermöglichen, GTK+-Programme in Mac OS X zu benutzen, ohne dafür einen X-Server starten zu müssen. Die Hauptarbeit bei der Portierung hat der Gnome-Entwickler und Imendio-Mitarbeiter Anders Carlsson geleistet; der Sourcecode ist bereits in das CVS-Repository von GTK+ eingeflossen.

Imendio verspricht sich von Carlssons Arbeit, Anwendungen aus der Linux-Sphäre herauszuheben und einer breiteren Masse von Benutzern zur Verfügung zu stellen. Die Firma nennt als drei wesentliche Vorzüge des GTK+-Toolkits das Lizenzmodell (LGPL), die reichhaltigen Funktionen sowie die Bindungen an viele oft verwendete Programmiersprachen. Auch die Tatsache, dass große Unternehmen wie Novell, Red Hat und Nokia auf GTK+ setzen, zeigt laut Imendio die Reife der Bibliotheken.

„GTK+ ist bereits ein mächtiges Werkzeug für Entwickler. Die native Unterstützung von Apples Mac-OS-X-Plattform wird Open-Source-Technologien noch schneller verbreiten […]“, so Tim Ney, Vorstand der Gnome Foundation. GTK+ bildet als unverzichtbarer Bestandteil die Basis der Gnome-Desktopumgebung.

Imendio hat eine Projektseite für den Port eingerichtet, die über den Status informiert, und interessierten Entwicklern Möglichkeiten zur Teilnahme aufzeigt.

[1] http://developer.imendio.com/wiki/Gtk_Mac_OS_X

Hinterlasse einen Kommentar

  E-Mail Benachrichtigung  
Benachrichtige mich zu: