Gnomes F-Spot in neuer Version

0

Gnome-User werden vermutlich schon einmal über ihn gestolpert sein – den Bildbetrachter F-Spot. Nun gibt es ihn in der neuen Version 0.5.0. Entwickler Ruben Vermeersch spricht in seinem Blog von „zahllosen Verbesserungen, Verschönerungen und Bugfixes“. So haben die Entwickler die Interaktion mit der Datenbank verbessert und optimiert und eine neue Seitenleiste eingeführt.

Die zweite Veränderung entspringt dabei einem Projekt im Rahmen von Googles Summer-of-Code (SoC). Beim Import von Dateien achtet F-Spot auf Duplikate, dank Entwickler Wasja unterstützt der Fotobetrachter zudem Farbprofile – auch das ein SoC-Ergebnis. Fotos lassen sich in F-Spot 0.5.0 „in Lichtgeschwindigkeit“ taggen, wie das Projekt auf der Webseite schreibt.

Nicht zuletzt gibt es Verbesserungen am Vollbildmodus und wurde die Dokumentation von F-Spot überarbeitet. Wer der neuen Version eine Chance geben möchte, lädt hier den Quellcode von F-Spot 0.5.0 als TAR.BZ2-Archiv herunter. Es dürfte aber auch nicht mehr lange dauern, bis aktualisierte Pakete der Software bereitstehen.

Hinterlasse einen Kommentar

  E-Mail Benachrichtigung  
Benachrichtige mich zu: