Gnome will Knöpfe-Anordnung in Metacity flexibler gestalten

© kygp, cc-by-nc-nd

Großes Knöpferücken

0

Die aktuellen Designänderungen in Ubuntu sorgen bei Gnome und Ubuntu für zahlreiche Bug-Reports. Das Metacity-Team will nun handeln.

Das Verschieben der drei Standard-Fensterknöpfe von rechts nach links im kommenden Ubuntu 10.04 hat die Entwickler des Fenstermanagers Metacity auf ein Problem aufmerksam gemacht, mit dem der Fenstermanager schon seit längerem kämpft: Legt ein Designer in seinem Theme spezielle Bilder für die Buttons fest, dann lassen sich diese nicht verschieben, ohne dabei das Design des Themes kaputt zu machen.

Eigentlich kann der Nutzer auch unter Gnome frei bestimmen, wo welche Buttons landen, doch bei Themes, die spezielle Knöpfe benutzen, wird die Anordnung über den Schlüssel button_layout in der Gnome-Konfiguration festgelegt. Dieser Weg ist insofern nicht optimal, da die Einstellungen an button_layout auch bei einem Theme-Wechsel erhalten bleiben (globale Einstellung), der Nutzer kann somit über einen Theme-Wechsel keine Neuanordnung der Knöpfe vornehmen.

Die Gnome-Entwickler möchten dieses Problem lösen, sodass Themes in Zukunft die Einstellung in button_layout überschreiben dürfen, dazu muss jedoch zunächst ein neues Theme-Format v3 festgelegt werden. Der Metacity-Entwickler Thomas Thurman schlägt nun im Metacity-Blog vor, als Workaround dieses Problem mit einer separaten Konfigurationsdatei GKeyFile im Theme-Verzeichnis zu lösen. Diese Datei würde dann einzig das Layout der Knöpfe festlegen.

Hinterlasse einen Kommentar

  E-Mail Benachrichtigung  
Benachrichtige mich zu: