Firefox überholt IE in Ungarn

0

Laut einer Meldung des Ungarischen Unix Portals [1] hat Firefox 2 in diesem Monat in Ungarn den Internet Explorer 6.0 erstmals von der Spitze der meistbenutzten Browser verdrängt. Die Site beruft sich dabei auf Zahlen der polnischen Gemius SA, die sich mit Internetstatistiken in Ostmitteleuropa beschäftigt. Hier kommt Firefox 2 laut den aktuellen Zahlen auf einen Marktanteil von 34,1 Prozent, der Internet Explorer 6 auf 33,8 Prozent. Auf dem dritten Platz folgt der Internet Explorer 7 mit rund 26 Prozent. Ungarn ist damit das erste Land weltweit, in dem Firefox mehr Marktanteile besitzt als eine Version des Internet Explorers.

Interessant an der Statistik sind vor allem die Spekulationen darüber, wie Firefox Marktanteile gewinnt. So scheint der Einsatz des Internet Explorers 7 bei rund 25 Prozent zu stagnieren, während die Zahl der IE-6-Benutzer seit längerem rückläufig ist. Die meisten Nutzer steigen somit vom IE 6 auf Firefox 2 um, anstatt den Internet Explorer 7 zu benutzen. Dieses Muster könnte auch in anderen Ländern Schule machen.

Dass Firefox in Ungarn dermaßen beliebt ist, kommt allerdings nicht von ungefähr: Die ungarische FSF trägt mit ausgezeichneten Lokalisierungen und zahlreichen Addons sehr viel zur Beliebtheit des Browsers bei.

[1] http://hup.hu/cikkek/20080421/fsf.hu_a_firefox_2_a_legnepszerubb_bongeszovaltozat_magyarorszagon

Hinterlasse einen Kommentar

  E-Mail Benachrichtigung  
Benachrichtige mich zu: