Erster Durchbruch für Linux auf dem iPod Nano

Freier Nano

5

Das Projekt iPodLinux hat bereits erfolgreich Linux auf älteren iPods installiert. Nun sollen auch aktuelle iPods in den Linux-Genuss kommen.

Mit iPodLinux und Rockbox gibt es zwei Projekte, die bereits erfolgreich ein freies Betriebssystem auf die Medienplayer von Apple portiert haben. An den aktuellen Geräten scheitern sie aber alle, da Apple seit dem iPod Nano 2G die Firmware verschlüsselt.

Das breits 2007 gegründete Projekt iPod Nano Linux möchte auch diese Hürde überwinden und Linux auf aktuelle iPod-Geräte bringen. Einen ersten größeren Erfolg konnte es nun Anfang Juli verbuchen. Es gelang den Entwicklern noch im Februar eine Lücke in der aktuellen Firmware zu finden. Diese nützten sie nun aus, um etwas ARM-Assemlber-Code auf dem iPod Nano auszuführen.

Sobald möglich möchten die Entwickler von iPod Nano Linux den Code auch dem Rockbox-Projekt und iPodLinux zur Verfügung stellen.

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Erster Durchbruch für Linux auf dem iPod Nano"

  E-Mail Benachrichtigung  
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:

Wieso zum Geier verschlüsselt Apple die Firmware? Aus ebendieser Angst, man könnte etwas interessantes oder sogar Nützliches damit anstellen?

Es könnte ja jemand einen iPod-Klon bauen und den dann mit der Original-Firmware befeuern.

Rockbox ist kein Linux OS!

Danke, geändert.

guter Artikel, vielen Dank für die Buchung.

Enric Tellez
http://www.enrictellez.nl