Erste Version des Owncloud-Forks erschienen

Nextcloud 9

0

Wesentlich früher als gedacht, haben die Nextcloud-Entwickler ihre erste stabile Version veröffentlicht. Der Fork des beliebten Owncloud bringt sogar ein paar zusätzliche Funktionen mit.

Anfang des Monats hatten einige unzufriedene Owncloud-Entwickler mit Nextcloud eine eigene Fassung von Owncloud in Angriff genommen. Ursprünglich sollte eine erste Version erst im Juli erscheinen, jetzt haben die Entwickler aber doch schon eine erste stabile Version mit der Nummer 9.0.50 freigegeben.

Gegenüber Owncloud gibt es sogar ein paar kleinere Neuerungen: So bietet Nextcloud die Möglichkeit, Dateien nur hochzuladen. Auf diese Weise können beispielsweise anonyme Nutzer ihre Dateien hochladen, aber keine anderen Dateien herunterladen. Sie sehen auch keine der bereits hochgeladenen Dateien. Darüber hinaus bringt Nextcloud 9.0.50 verbesserte Logging-Funktionen mit, die besonders Unternehmenskunden interessieren dürften. Abschließend haben die Entwickler noch einige Fehler behoben und die Software robuster gegen Hacker-Angriffe gemacht.

Die Weiterentwicklung übernimmt das Unternehmen Nextcloud, das sich vollständig über kommerziellen Support finanzieren möchte. Konkurrent Owncloud liefert hingegen einige spezielle Funktionen nur an zahlende Anwender aus.

Hinterlasse einen Kommentar

  E-Mail Benachrichtigung  
Benachrichtige mich zu: