Die Linux-Foundation kümmert sich mehr um Europa

EMEA-Botschafter

0

Die Linux Foundation hat die Stelle eines Direktors für die EMEA-Region geschaffen, der sich um die Kontakte zwischen der Community und Firmen kümmern soll.

Den neuen Posten eines Direktors für Europa, den mittleren Osten und Afrika (EMEA) hat die Linux-Foundation an den ehemaligen Intel-Manager Axel Petrak vergeben. Petrak soll mit Firmen und Community-Mitgliedern aus der Region zusammenarbeiten, um Linux im Rahmen von Konferenzen, Workshops und ähnlichen Veranstaltungen voranzubringen, wie es in der Pressemeldung heißt.

Petrak arbeitete vor seiner Berufung durch die Linux-Foundation als Sales-Manager bei Intel Deutschland und war dort unter anderem für die Abteilung Embedded Devices und Telekommunikation zuständig.

Hinterlasse einen Kommentar

  E-Mail Benachrichtigung  
Benachrichtige mich zu: