Debian-Derivat ohne Systemd in stabiler Version mit Long Term Support

Devuan 1.0.0 veröffentlicht

0

Das Devuan-Projekt bietet ein Debian ohne das umstrittene Init-System Systemd an. Die Entwickler haben jetzt eine erste stabile Version ihrer Distribution veröffentlicht, die auf Debian Jessie basiert.

2014 beschloss das Debian-Projekt, auf das Init-System Systemd umzusteigen. Einige Entwickler wollten diese Entscheidung nicht mittragen, verließen daraufhin das Projekt und erstellten eine eigene Variante von Debian ohne Systemd.

Die Devuan getaufte Distribution liegt jetzt in der als stabil geltenden Version 1.0.0 vor. Den Bootvorgang steuert dort weiterhin Sysvinit in der Version 2.88. Devuan Jessie 1.0.0 ist gleichzeitig ein sogenanntes Long Term Support (LTS) Release, das die Entwickler längere Zeit mit Aktualisierungen versorgen wollen. Diese soll es sogar über das Support-Ende von Debian Jessie hinaus geben. Ein genaues Datum nennen die Devuan-Entwickler allerdings nicht.

Anwender von Debian 7 (Wheezy) und Debian 8 (Jessie) können einfach auf Devuan 1.0.0 umsteigen. Entsprechende Anleitungen finden sich in einem Blog-Post. Für Neuinstallationen stehen verschiedene Startmedien bereit, unter anderem auch ein Live-System. Auch für einige ARM-Rechner wie den Raspberry Pi stehen Images zur Verfügung.

Die Arbeiten an der nächsten Devuan-Version mit dem Codenamen „ASCII“ laufen bereits.

Hinterlasse einen Kommentar

  E-Mail Benachrichtigung  
Benachrichtige mich zu: