Das KDE-Projekt hat einen neuen Vorstand gewählt

Neue Köpfe

0

Der KDE e.V. hält traditionellerweise im Rahmen der Akademy seine Jahreshauptversammlung ab, dieses Jahr somit auf dem Gran Canaria Desktop Summit .

Zwei neue Mitglieder schafften den Einzug in den fünfköpfigen Vorstand: Frank Karlitschek und Celeste Lyn Paul. Karlitschek beerbt Schumacher als stellvertretender Vorsitzender und übernimmt damit die Rolle des Schatzmeisters. Für Klaas Freitag, der wie Aaron Seigo seinen Platz räumte, sitzt nun die Usability-Spezialistin Celeste Lyn Paul an der Vereinsspitze. Cornelius Schumacher wählte die Versammlung zum neuen Vorsitzenden.

Auch die Amtszeit von Adriaan de Groot war abgelaufen, aber er wurde in der Wahl als Vorstandsmitglied bestätigt. Sebastian Küglers drei Jahre sind noch nicht rum. Er bleibt im Vorstand des KDE-Vereins. Frank Karlitschek ist Initiator von Online-Plattformen wie opendesktop.org oder kde-apps.org, er hat außerdem den Social Desktop mit interaktiven Plasmoiden erfunden.

Den KDE e.V. gibt es seit 1998. Er entstand als organisatorische Körperschaft für finanzielle Abwicklungen, etwa von Entwicklertreffen. Bereits 1998 beschlossen der KDE e.V. und Trolltech gemeinsam die Free Qt Foundation, mit der die Quellenfreiheit des Toolkits für alle Zukunft garantiert sein sollte.

Hinterlasse einen Kommentar

  E-Mail Benachrichtigung  
Benachrichtige mich zu: