Ausgabe LinuxUser 06/2018

Titelthema: ARCH LINUX

Heftcover Ausgabe LinuxUser 06/2018
DIESES HEFT KAUFEN
EINZELNE AUSGABEPrint-AusgabenDigitale Ausgaben
ABONNEMENTSPrint-AbosDigitales Abo
TABLET & SMARTPHONE APPS
Deutschland

Wer sich über den alltäglichen Einsatz eines Linux-Systems ans Eingemachte heran wagt, der landet recht schnell bei Arch Linux. Mit einem gleichsam minimalistischen, wie flexiblen Ansatz ermöglicht es die Distribution, sehr individuelle Konfigurationen aufzusetzen, ohne sich dabei zuviele Abhängikeiten aufzuladen. In diesem Schwerpunkt versuchen wir, die Hürde für Einsteigern etwas abzusenken, und stellen daher Derivate vor, die einen Teil der ersten Konfiguration oder Handgriffe im laufenden Betrieb vereinfachen. Dabei haben Sie aber immer noch die Möglichkeit, bei Bedarf selbst einzugreifen. Außerdem zeigen wir, welche Tools beim Aufsetzen, bei der Pflege eines System sowie bei Experimenten die besten Dienste leisten.

Artikel

Editorial 06/2018

Es tut sich was in der Welt der Distributionen. Dabei kommt frischer Wind aus einer Ecke, aus der man ihn nicht unbedingt erwartet hätte, freut sich Chefredakteur Jörg Luther.
Aktuelle Software im Kurztest

HTTPS-Proxy-Server Hitch 1.4.8, Mailbox-Synchronisierer Isync 1.3.0, CLI-RSS-Feedreader Newsboat 2.11.1, Konsolen-Versionstracker Versions 1.5.0.
Manjaro Linux: Arch Linux leicht gemacht

Bei Linux-Distributionen gibt es so etwas wie Liebe auf den ersten Klick. Immer mehr Anwender verfallen dabei dem Arch-Derivat Manjaro Linux.
Aus Arch Anywhere wird Anarchy Linux

Mit seinem ausgeklügelten Installer sieht sich Anarchy Linux mehr als Wrapper um Arch Linux denn als eigenständige Distribution, will aber weniger erfahrenen Anwendern das Setup erleichtern.
Arch im Doppelpack: ArchLabs und ArcoLinux

ArchLabs und ArcoLinux nutzen Arch Linux als Unterbau. Das Ergebnis sind allerdings zwei ganz unterschiedliche Distributionen.
Arch-Linux-Derivat für Einsteiger

Namib Linux aus Neuseeland wetteifert mit Manjaro darum, Arch Linux so einfach wie möglich zu machen.
Die zentrale Bedeutung von Paketmanagern bei Arch Linux

Für Arch Linux und dessen Derivate gibt es eine ganze Reihe von Paketmanagern und Helfern, die die Installation von Paketen komfortabler gestalten.
Ubuntu 18.04 LTS und seine Derivate im Überblick

Auf das Sturm-und-Drang-Release 17.10, das in mancher Hinsicht einen Paradigmenwechsel darstellte, folgt mit Version 18.04 eine LTS-Fassung, die Erprobtes weiterführt.
Formeln eingeben mit dem LibreOffice-Formeleditor

Mit LibreOffice Math erstellen Sie sauber formatierte Formeln. Dabei erleichtert ein entsprechender Editor die Eingabe.
Platzfresser auf der Kommandozeile entlarven

Mit der Erweiterung des Befehls Du ist Ncdu als Admin-Werkzeug prädestiniert und spart viel Zeit bei der Festplattenpflege.
Linux für ältere Systeme (Teil 1)

Viele Anwender glauben, ältere Computer taugten aufgrund zu geringer Leistung nicht mehr für aktuelle Software. Schlanke Linux-Distributionen und ressourcensparende Software belehren sie eines Besseren.
Moderne Terminalemulatoren für Linux und Android

Das 34 Jahre alte Xterm hat auf dem Linux-Desktop inzwischen Gesellschaft von zahlreichen jüngeren Terminalemulatoren bekommen, die das schlichte Werkzeug mit neuen Ideen aufpeppen.
Basis-Distribution Miyo Linux

Miyo Linux richtet sich an Individualisten, die ihr ganz persönliches Linux nutzen möchten.
Mit Cya System-Snapshots erstellen

Mit dem Tool Cya erstellen Sie ein Backup der Systemdateien, das Sie im Ernstfall schnell wieder einspielen.
Die Shell-Varianten Bash, Fish und Zsh im Vergleich

Auch Linux-Anwender haben die Wahl zwischen unzähligen Shells. Doch welche ist die richtige? Und wie einfach portieren Sie Skripte zwischen den Varianten?