Ausgabe LinuxUser 06/2006

Heftcover Ausgabe LinuxUser 06/2006
DIESES HEFT KAUFEN
EINZELNE AUSGABEPrint-AusgabenDigitale Ausgaben
ABONNEMENTSPrint-AbosDigitales Abo
TABLET & SMARTPHONE APPS
Deutschland

Artikel


Liebe Leserinnen und Leser, ein gewaltiges Rauschen ging im April durch den Computer-Blätterwald. Was "Sicherheitsexperten schon lang befürchtet" hätten, sei jetzt eingetroffen: Ein Cross-Plattfo...

Auf der Heft-CD finden Sie immer Tools und Programm, die zu den Artikeln im Heft passen, sodass Sie gleich ausprobieren können, was Sie im Artikel lesen. Der Datenträger selber bootet in dieser Ausgabe ein Live-System, dass Ihnen in vielen Situationen gut Dienste leistet.

Alles fürs Büro Wer einen zuverlässigen Ratgeber zu OpenOffice sucht, der ist mit dem dicken Buch von Günter Born bestens bedient, das jetzt in zweiter Auflage aktualisiert auf OpenOffice.org 2.0...
Grml 0.7 – Live-CD für Sysadmins und Texttool-User

Ungewohnt spartanisch, aber überraschend komfortabel gibt sich die Live-Distribtion Grml. Mit durchdachten Features lockt sie Anwender auf die oft geschmähte Kommandozeile.

Adressen und Termine handlich verwalten Beim Adress- und Terminplaner Winzig (http://www.muth.org/Robert/Winzig/) ist der Name Programm: Das Python-Programm besteht in der aktuellen Version 1.72 ...

Kurz notiert Wer Ostern auf die Web-Seite von Kubuntu.de (http://www.kubuntu.de/) wollte, sah sich unvermittelt mit einer Protestnote des Teams konfrontiert. Hintergrund bildeten Differenzen zw...

Freespire: Kostenlose Linspire-Ausgabe Mit der neuen Distribution will Linspire aus dem Weg räumen, was es als gewaltige Hürde für Linux-Anwender ansieht: die fehlende Unterstützung für Hardware...

KOffice 1.5 ist fertig Das KOffice-Team hat die Version 1.5 der Office-Suite für den KDE-Desktop freigegeben. Mit dieser Version steigen die Entwickler von eigenen Dateiformaten auf das OpenDocum...

Linux für Epia Die nur 17x17 Zentimeter großen Epia-Mainboards von VIA eignen sich hervorragend zum Aufbau kleiner, leiser Wohnzimmerrechner, die als Stereoanlage und Videorecorder dienen. Der ri...
SQL – Eine Einfhrung

Wer hat noch nie eine Adresse oder eine Telefonnummer dringend gesucht, die man doch irgendwo aufgeschrieben hatte? Im gro�n Zettelchaos ist diese jedoch nicht mehr zu finden. Und wenn man sich die Mhe macht, alles fein s�berlich aufzuschreiben, werden die Daten doch meist zu viele, um den �erblick zu behalten. Wem es so schon mal gegangen ist, m�hte es sich sicherlich leichter machen und dies geht doch am Besten mit einer Datenbank.
Access-Ersatz für Linux

Bei Datenbank-Frontends für Anwender gilt Microsoft Access als Maß aller Dinge. Rekall, Kexi, Knoda und OpenOffice Base treten gegen den Platzhirsch an.
Datenbanken mit OpenOffice

Was unter Windows Microsoft Access leistet, bietet unter Linux OpenOffice Base: ein komfortables grafischen Datenbank-Interface für Tabellen, Formulare und Abfragen.
KDE-Tool als Access-Ersatz

Knoda ist eines der besten Datenbank-Frontends unter Linux. Version 0.8.1 hat die Treiber für Sqlite, Paradox und MS Access bereits an Bord und bringt zahlreiche Verbesserungen im Abfrageeditor und für Berichte.
Desktop-Datenbank Tellico

Sie wollen einfach struktutierte Daten unkompliziert verwalten? Dann ist die komfortable Desktop-Datenbank genau das Richtige für Sie.
LaTeX-Dokumente mit SQL-Abfragen

LaTeX erzeugt perfekten Textsatz, hat aber kein Interface für den Zugriff auf Datenbanken. Mit LaTeXDB integrieren Sie SQL-Abfragen in Ihre LaTeX-Dokumente und erstellen auf diese Weise zum Beispiel Serienbriefe.