Ausgabe EasyLinux 02/2011

Titelthema: CDs und DVDs

Heftcover Ausgabe EasyLinux 02/2011
DIESES HEFT KAUFEN
EINZELNE AUSGABEPrint-AusgabenDigitale Ausgaben
ABONNEMENTSPrint-AbosDigitales Abo
TABLET & SMARTPHONE APPS
Deutschland

EasyLinux 02/2011 testet vier Linux-Brennprogramme, zeigt, wie Sie Audio-CDs rippen und brennen und passende Covers erstellen und hilft beim Umgang mit ISO-Images. Auf Heft-DVD drei aktuelle Linux-Distributionen: OpenSuse 11.4, Mandriva Linux 2010.2 und Knoppix 6.5, außerdem zwei E-Books für Linux-Einsteiger.?

Artikel


Liebe Leserinnen und Leser, die Zeit der Linux-Updates ist wieder angebrochen: Auf den Heft-DVDs finden Sie die brandneue OpenSuse 11.4, das fast genauso frische Knoppix 6.5 und die im Dezember e...
EasyLinux-News

Multitouch-Support in Ubuntu 11.04 Recht ausführlich erklärt Ubuntus Multitouch-Entwickler Chase Douglas in einem Blogpost die Fortschritte der Vielfingersteuerung in Ubuntu 11.04: Der Multitou...

Im Quartalsrhythmus erscheinen viele Programme in neuer Version. Eine Auswahl stellen wir regelmäßig vor, und auf der Heft-DVD finden Sie die passenden Pakete und Installationshinweise.
EasyLinux-Surftipps

Im Internet gibt es zwischenzeitlich mehrere Milliarden Webseiten – auch Suchmaschinen helfen nur bedingt, die berühmte Nadel im Heuhaufen zu finden.
Auf der Heft-DVD: die brandneue OpenSuse 11.4

Die Installation von OpenSuse ist auch für Einsteiger leicht zu bewältigen. Dieser Artikel zeigt Ihnen, wie Sie das Linux-System von der Heft-DVD aufsetzen und was dabei zu beachten ist.
Die wichtigsten Neuigkeiten in OpenSuse 11.4

Die neue OpenSuse-Version 11.4 mit dem Codenamen "Celadon" ist fertig. Wir haben sie getestet und zeigen die Neuerungen, Stärken und Schwächen.
Auf der Heft-DVD: Mandriva 2010.2

Mit der dritten Auflage von Mandriva 2010 bietet die EasyLinux-Heft-DVD nicht nur ein aktuelles Betriebssystem mit guter Hardware-Unterstützung, sondern auch bündelweise Software. Die Installation ist mit unserer Anleitung schnell erledigt.
Übersicht: Vier freie Brennprogramme

CDs und DVDs brennen Sie auch unter Linux komfortabel. Wir stellen vier freie Lösungen für verschiedene Desktops vor und zeigen, was diese drauf haben und wo es noch hakt.
Audio-CDs konvertieren und brennen

Mit dem KDE-Brennprogramm K3b erzeugen Sie nicht nur überall abspielbare Audio-CDs aus Ihren MP3-Dateien, sondern konvertieren umgekehrt auch vorhandene Songs in das MP3- oder Ogg-Format.
ISO-Images mit AcetoneISO verwalten

Mit AcetoneISO werfen Sie einen Blick in CD- und DVD-Image-Dateien in vielen Formaten. Für den bequemen Zugriff sind keine Administratorrechte nötig.
CD-Cover erstellen

Wer seinen MP3s aus dem Internet eine Gestalt geben will, brennt sie als Audiodateien auf eine CD. Und packt sie dann in eine transparente Billig-CD-Hülle? Das muss nicht sein. Mit Kover basteln Sie schnell eigene Covers oder modellieren das Originalcover einfach nach.
Arbeiten mit CD- und DVD-Abbildern

ISO-Images mit Linux-Distributionen, die Sie aus dem Internet herunterladen, brennen Sie mit K3b oder einem anderen Brennprogramm auf einen DVD-Rohling. Doch Sie können auch mit Shell-Befehlen auf die Images zugreifen und eigene erstellen.
Musiksammlung verwalten mit Amarok

Mit seiner großen Anzahl beeindruckender Funktionen rockt der intuitive Mediaplayer Amarok die Party und liefert zugleich den alltäglichen Soundtrack bei der Arbeit.
Neuer Browser für KDE

Mit Rekonq tritt ein schlanker, schneller Browser in Konkurrenz zum langjährigen Funktionsmonster Konqueror. Die Version 1.0 hat der Browser noch nicht erreicht, bringt allerdings schon einige Highlights mit.
PDF Presenter für Vorträge nutzen

Wer Vorträge mit Notebook und Beamer hält, sollte einen Blick auf den PDF Presenter werfen: Das Tool bietet nützliche Komfortfunktionen für die Anzeige von PDF-Präsentationen.