Ausgabe EasyLinux 01/2008

DIESES HEFT KAUFEN
EINZELNE AUSGABEPrint-AusgabenDigitale Ausgaben
ABONNEMENTSPrint-AbosDigitales Abo
TABLET & SMARTPHONE APPS
Deutschland

Artikel


Im Internet gibt es zwischenzeitlich mehrere Milliarden Webseiten – auch Suchmaschinen helfen nur bedingt, die berühmte Nadel im Heuhaufen zu finden. EasyLinux stellt ab sofort in jeder Ausgabe ...
OpenSuse-10.3- und Ubuntu-7.04-Trainings auf DVD

Eine neue Form der Wissensvermittlung macht jetzt auch vor Linux nicht länger halt. Die Kombination von Anleitungsvideos mit Kommentaren soll einerseits einen visuellen Eindruck vom Betriebssystem und andererseits fundierte Hintergrundinformationen vermitteln. Wir testen zwei Videotrainings, die den Einstieg in eine Linux-Distribution vereinfachen.
Im Test: OpenSuse 10.3, Mandriva 2008, Ubuntu 7.10 und Fedora 8

Vier aktuelle Linux-Distributionen mussten zeigen, was sie können – dabei achtet EasyLinux nicht nur auf Ausstattung und Performance, sondern wirft auch ein Auge auf einsteigerfreundliche Installation und Konfiguration. Wie OpenSuse, Mandriva, Ubuntu und Fedora abschneiden, verraten wir Ihnen auf den folgenden Seiten.
Dreamlinux, Sabayon, PCLinuxOS und Freespire

Neben bekannten Distributionen wie OpenSuse, Ubuntu, Debian und Fedora buhlen noch weniger bekannte Linuxe um die Gunst der Anwender. Wir haben ein paar begutachtet und fanden für jeden etwas.
Vier schlanke Linux-Distributionen im Test

Abseits vom Mainstream buhlen zunehmend kleine Distributionen um die Gunst der Nutzer: Sie geben sich mit dem wenigen Platz auf einer CD oder einem USB-Stick zufrieden und bescheren altersschwachen Rechnern einen zweiten Frühling.
Die wichtigsten neuen Funktionen von KDE 4

Halten sich die KDE-Entwickler an ihren Fahrplan, gibt es mit dem Erscheinen dieses Hefts die nächste große Version des K Desktop Environments zum Download. EasyLinux stellt Ihnen schon jetzt die wichtigsten Neuerungen von KDE 4 vor.
Die Desktop-Umgebung Gnome

Im deutschsprachigen Raum hat sich KDE als Bedienoberfläche für Linux fast zum Standard gemausert. Mit Gnome gibt es eine Alternative, die andere Ansätze verfolgt, aber nicht weniger bietet.
Desktops und Window Manager neben KDE und Gnome

KDE und Gnome sind den meisten Linux-Distributionen die Standarddesktops, doch mit Xfce, Window Maker und Enlightenment stehen interessante Alternativen zur Verfügung.
Mit Wubi Ubuntu unter Windows installieren

Mit dem Windows-Programm Wubi ist es möglich, Ubuntu auf eine Windows-Partition zu installieren. Linux wählen Sie dann im Windows-Bootmenü aus. Die Installation ist sehr leicht und erlaubt es auch unerfahrenen Anwendern, einen Blick auf Linux zu werfen.
KDE-Vokabeltrainer

Vokabeln lernen leicht gemacht – wer nicht von Hand Karteikarten schreiben und seine Lektionen auch mit anderen Sprachschülern teilen möchte, sollte einen Blick auf KVocTrain werfen.
Schnelles und praktisches Terminalfenster für KDE und Gnome

Zum Leidwesen mancher Windows-Umsteiger gehört die Beschäftigung mit der Konsole unter Linux zur Tagesarbeit. Yakuake zeigt, wie die Eingabe von Befehlen auch Ihnen Spaß machen kann.
Radiostreams hören, aufnehmen, schneiden und brennen

Beginnt Ihre Musiksammlung langsam, Sie zu langweilen, und wollen Sie nicht viel Geld für neue CDs ausgeben, dann bedienen Sie sich doch aus dem Internet. Nein, das war keine Aufforderung zum illegalen Download von Musik aus den vielen Tauschbörsen. Schalten Sie doch mal das Radio an! Nicht das alte verstaubte Röhrenradio, sondern das im Internet.
Dateien mit K-EncFS schützen

Wer seine Daten vor Fremden schützen will, verschlüsselt sie. Doch die meisten Linux-Werkzeuge dazu sind zwar ziemlich sicher, aber nicht benutzerfreundlich. Zeit, K-EncFS einzusetzen.
Miniprogramme zur Überwachung der Festplattenauslastung

Eine volle Festplatte führt zu mehreren unliebsamen Nebenwirkungen: Das System wird langsamer und Sie können sich eventuell gar nicht mehr anmelden. Mit einem Festplattenmonitor beugen Sie dem Überlauf vor.
Digitale Fernsehzeitschrift

Mit der digitalen Programmzeitschrift TV-Browser verpassen Sie nie wieder eine Fernseh- oder Radiosendung.