Tails 0.20 mit Security-Fixes

Tails 0.20 mit Security-Fixes

Anonym-Linux nachgebessert

Mathias Huber
09.08.2013
Tails, eine Linux-Distribution für die anonymisierte Internetbenutzung, ist in Version 0.20 mit wichtigen Security-Fixes erhältlich.

Die neue Release behebt zahlreiche Sicherheitslücken in Torbrowser und dem verwendeten Browser Iceweasel, ein Update ist deshalb dringend empfohlen. Daneben bringt die neue Release den Linux-Kernel 3.10.3-1 aus Debian Unstable. Sie behebt außerdem Bugs, etwa beim Git-Zugriff auf HTTPS-Repositories oder in Iceweasel beim Verlassen von SSL-verschlüsselten Websites.

Neu hinzugekommen ist Dasher, eine Eingabehilfe. Truecrypt dagegen ist als deprecated markiert und wird in einer zukünftigen Release entfernt. Pidgin darf nur noch über IRC und XMPP kommunizieren. Daneben gab es Verbesserungen an den Lokalisierungen.

Weitere Informationen, einen Link zum Changelog sowie zu Images zum Herunterladen gibt es auf einer Webseite beim Tails-Projekt.

Ähnliche Artikel

  • IPfire bekommt Security-Fix

    Die Entwickler der Firewall-Distribution IPfire haben mit 2.11 Core Update 56 eine Sicherheitsaktualisierung veröffentlicht.
  • Behebt Sicherheitslücke

    Die hinter dem populären Apache Webserver stehende Foundation kündigt ein Security- und Bugfix-Release für die Linie 2.4 an.
  • The Amnesic Incognito Live System mit Fehlerkorrekturen
    Die auf Sicherheit und den Schutz der Privatsphäre zugeschnittene Linux-Distribution Tails ist in einer neuen Version erschienen. Diese behebt vor allem Sicherheitslücken. Die Entwickler empfehlen ausdrücklich allen Anwendern, auf die Version 1.1.1 umzusteigen.
  • Anonym und sicher Surfen mit Tails
    Benötigen Sie eine anonyme Verbindung ins Netz, ist Tails 0.19 genau das Richtige für Sie: Das Live-System verschleiert beim Surfen und Mailen sämtliche Spuren.
  • Sichrheitsupdate auf 0.22.1 empfohlen

    Tails, ein Live-Linux zur anonymisierten Internetnutzung, ist in Version 0.22.1 erschienen. Sie behebt eine Reihe von Sicherheitsproblemen, ein Upgrade ist den Anwendern daher dringend empfohlen.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Linux open suse 2,8
Wolfgang Gerhard Zeidler, 18.04.2017 09:17, 2 Antworten
Hallo.bitte um Hilfe bei. Code fuer den Rescue-login open suse2.8 Mfg Yvo
grep und sed , gleicher Regulärer Ausdruck , sed mit falschem Ergebnis.
Josef Federl, 15.04.2017 00:23, 1 Antworten
Daten: dlfkjgkldgjldfgl55.55klsdjfl jfjfjfj8.22fdgddfg {"id":"1","name":"Phase L1","unit":"A",...
IP Cams aufzeichnen?
Bibliothek der Technischen Hochschule Mittelhessen / Giessen, 07.04.2017 09:25, 7 Antworten
Hallo, da nun des öfteren bei uns in der Nachbarschaft eingebrochen wird, würde ich gern mein...
WLAN lässt sich nicht einrichten
Werner Hahn, 21.03.2017 14:16, 2 Antworten
Dell Latitude E6510, Ubuntu 16.4, Kabelbox von Telecolumbus. Nach Anklicken des Doppelpfeiles (o...
"Mit Gwenview importieren" funktioniert seit openSuse 42.2 nicht mehr
Wimpy *, 20.03.2017 13:34, 2 Antworten
Bisher konnte ich von Digitalkamera oder SD-Karte oder USB-Stick Fotos mit Gwenview importieren....