Froscon in Sankt Augustin

Froscon in Sankt Augustin

Open-Source-Wochenende

Mathias Huber
21.08.2013
Am Wochenende 24. und 25. August 2013 findet die Free and Open Source Software Conference (Froscon) in Sankt Augustin bei Bonn statt.

Die Konferenz in den Räumen der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg behandelt ein breites Themenspektrum mit Tracks zu Fedora, Softwareentwicklung, Datenbanken, PHP, Dokumentation, Java, Ruby, Systemadministration, Webentwicklung, Security und einigem mehr, sogar die Familie der Lisp-Sprachen ist mit Vorträgen vertreten. Ein eigenes Kinderprogramm bringt den jüngsten Besuchern Linux und das Programmieren mit Python nahe. An die Eltern richtet sich ein Workshop zur Medienerziehung im Zeitalter von Facebook und Whatsapp.

Unter den Sprechern finden sich der PHP-Grande Derick Rethans und der MySQL-Gründer Michael "Monty" Widenius. Vergünstigte LPI-Prüfungen und eine Keysigning-Party machen das Treffen komplett. Das Programm auf der Konferenzseite informiert umfassend.

Tickets gibt es nur noch an der Abendkasse, das Wochenendticket kostet 5 Euro. Wer die Community-Veranstaltung unterstützen möchte, kann ein Supporterticket für 42 Euro oder ein Businessticket erwerben.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Probleme mit der Maus
Thomas Roch, 21.02.2017 13:43, 1 Antworten
Nach 20 Jahren Windows habe ich mich zu Linux Ubuntu probeweise durchgerungen!!! Installation - k...
KWin stürzt ab seit Suse Leap 42.2
Wimpy *, 21.02.2017 09:47, 3 Antworten
OpenSuse 42.2 KDE 5.8.3 Framework 5.26.0 QT 5.6.1 Kernel 4.4.46-11-default 64-bit Open-GL 2....
Shell-Befehl zur Installation von Scanner-Treiber
Achim Zerrer, 15.02.2017 12:13, 10 Antworten
Hallo, ich habe Einen Brother Drucker mit Scanner. Nachdem ich mit Hilfe der Community den Druck...
kiwix öffnet ZIM Datei nicht
Adrian Meyer, 13.02.2017 18:23, 1 Antworten
Hi, ich nutze Zim Desktop für mein privates Wiki. Fürs Handy habe ich mir kiwix heruntergelade...
registration
Brain Stuff, 10.02.2017 16:39, 1 Antworten
Hallo, Das Capatcha auf der Registrierungsseite von linux-community ist derartig schlecht gema...