Aufmacher News

Fedora Core 5 nimmt sich etwas mehr Zeit

Ulrich Bantle
14.03.2006

Verzögerungen bei der Veröffentlichung von Linux-Distributionen sind derzeit von Suse vermeldet und von Ubuntu zu erwarten [1]. Nun hat sich auch Fedora-Entwickler Jeremy Katz zu Wort gemeldet [2] und den für Mittwoch geplanten Start von Fedora Core 5 nach hinten geschoben. Allerdings nur um fünf Tage auf den 20. März.

Die Gründe für die Verzögerung lägen "outside of our control", schreibt Katz. Was für die sehnlich wartenden Fedora-Anhänger bedauerlich sei, habe aber auch etwas Gutes. Mit der Verzögerung um einige Tage sei es voraussichtlich möglich, die finalen GNOME 2.14 Tarballs aufzunehmen, die ebenfalls am Montag erscheinen sollen. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass die Änderungen gegenüber der vorangegangenen Version minimal sind und letztlich auch, dass es bei GNOME nicht ebenfalls zu Verschiebungen kommt.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Wifikarte verhindert Bootvorgang
Maik Kühn, 21.01.2018 22:23, 0 Antworten
iwlwifi-7265D -26 failed to load iwlwifi-7265D -25 failed to load iwlwifi-7265D -24 failed to l...
sharklinux
Gerd-Peter Behrendt, 18.01.2018 23:58, 0 Antworten
Hallo zusammen, ich habe sharklinux von der DVD Installiert. 2x, jedesmal nach dem Reboot ist di...
Anfänger sucht Ratschläge
Alucard Nosferatu, 18.01.2018 21:56, 3 Antworten
Guten Tag, meine Wenigkeit würde gerne auf einer meiner Festplatten von meinen Feldrechnern e...
Suchprogramm
Heiko Taeuber, 17.01.2018 21:12, 1 Antworten
Hallo liebe Community, keine Ahnung ob dieses Thema hier schon einmal gepostet wurde. Ich hab...
Linux Mint als Zweitsystem
Wolfgang Robert Luhn, 13.01.2018 19:28, 4 Antworten
Wer kann mir helfen??? Habe einen neuen Laptop mit vorinstaliertem Windows 10 gekauft. Möchte g...