Fedora 21 veröffentlicht

Fedora 21 veröffentlicht

In drei Varianten

Tim Schürmann
09.12.2014 Das Fedora-Projekt hat die Version 21 seiner Distribution freigegeben. Erstmals gibt es Fedora in drei verschiedene Varianten, die sich an unterschiedliche Nutzer richten.

An Endanwender richtet sich Fedora 21 Workstation. Als Desktop-System kommt es somit den alten Fedora-Versionen nahe. Gegenüber diesen Vorgängern haben die Entwickler vor allem die Installation überarbeitet und vereinfacht. Des Weiteren können Anwender den designierten X11-Nachfolger Wayland ausprobieren. Als Desktop-Umgebung kommt standardmäßig Gnome 3.14 zum Einsatz, Firefox liegt in Version 33.1 bei und LibreOffice klettert auf Version 4.3.2. Programmierer können sich vom neuen Werkzeug DevAssistant schnell eine passende Entwicklungsumgebung einrichten lassen.

Neben der Workstation-Variante stellt das Fedora-Projekt auch Images für den Einsatz in der Cloud bereit. Die Fedora 21 Cloud bezeichnete Variante sollen Anwender unter anderem auf OpenStack oder Amazons AWS starten. Des Weiteren gibt es ein modulares Kernel Packaging für die Cloud sowie Fedora Atomic Host, mit dem sich Änderungen rückgängig machen lassen.

Wer einen Server aufsetzen möchte, greift schließlich zum Fedora 21 Server. Um die Arbeit von Administratoren zu vereinfachen, gibt es drei neue Werkzeuge: Mit Rolekit lassen sich Rollen definieren und diesen dann eine Paketauswahl zuweisen. Anschließend kann der Administrator dann die Rolle und somit die darin enthaltenen Pakete auf einen Rutsch installieren lassen. Die GUI Cockpit hilft hingegen beim Monitoring, mit OpenLMI lassen sich schließlich Servern fernwarten.

Alle drei Varianten teilen sich die gleiche Basis, Fedora 21 Base genannt. So kommt stets der Linux-Kernel 3.17 zum Einsatz, während sich um den Systemstart Systemd 217 kümmert. Auch die übrigen Systemwerkzeuge, wie RPM, Yum, Anaconda und Co sind in allen drei Varianten identisch.

Sämtliche Neuerungen listen die Release Notes auf, die drei Varianten stehen auf der Homepage des Fedora-Projekts bereit.

Fedora 21 Workstation

Ähnliche Artikel

  • Fedora 23 veröffentlicht
    Das Fedora-Projekt hat Version 23 ihrer Distribution freigegeben. Wie immer gibt es die drei Varianten Workstation, Server und Cloud.
  • Fedora-Projekt hat erste Alpha-Version veröffentlicht
    Das Fedora-Projekt hat die erste Alpha-Version seiner gleichnamigen Distribution veröffentlicht. Sie gibt einen Einblick in den aktuellen Entwicklungsstand. Die größten Änderungen erfährt dabei Gnome.
  • Das Fedora-Projekt feiert seinen 10. Geburtstag
    Am 6. November 2003 kündigte das Projekt die erste Ausgabe der Distribution an, damals noch unter dem Namen Fedora Core.
  • Blutende Kante?
    Ob Desktop, Server oder Cloud, ob x86 oder ARM – Fedora 25 und seine Spins bieten ein wahres Füllhorn an moderner und topaktueller Software. Dank der Fedora-Next-Initiative wandelt sich die Distribution nun von "Bleeding Edge" zu "Leading Edge".
  • Fedora streicht ursprünglich geplante modulare Server-Variante
    Die Distribution Fedora gibt es in mehreren Varianten für unterschiedliche Einsatzzwecke. Nachdem die Workstation-Fassung von Fedora 27 schon vor einiger Zeit erschienen ist, zieht jetzt die Variante für Server nach. Allerdings nicht in der ursprünglich geplanten Form.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Huawei
Pit Hampelmann, 13.12.2017 11:35, 2 Antworten
Welches Smartphone ist für euch momentan das beste? Sehe ja die Huawei gerade ganz weit vorne. Bi...
Fernstudium Informatik
Joe Cole, 12.12.2017 10:36, 2 Antworten
Hallo! habe früher als ich 13 Jahre angefangen mit HTML und später Java zu programmieren. Weit...
Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 3 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...
Ubuntu Server
Steffen Seidler, 05.12.2017 12:10, 1 Antworten
Hallo! Hat jemand eine gute Anleitung für mich, wie ich Ubuntu Server einrichte? Habe bisher...