Fbreader jetzt auch für die Android-Platform

Fbreader jetzt auch für die Android-Platform

E-Books auf dem Android

Mathias Huber
20.02.2009 Die Java-Version des FBReaders -- FBReaderJ -- ist in Version 0.3.0 erhältlich und läuft auch auf dem G1 von T-Mobile.

FBReaderJ 0.3.0: Freier E-Book-Reader für Android

18.02.2009

FBReaderJ ist ein GPL-Programm zur Anzeige von E-Books auf der Handy-Plattform Android. Der Java-Klon des FBReaders bringt eine überarbeitete Ansicht der Bibliothek mit und verwendet den Scrollbalken des Android-Betriebssystems statt den eigenen Cursor von FBReader.

Das Update auf Version 0.3.0 stellt für Anwender allerdings einen Bruch dar: Die bisherigen Programmversionen waren nur mit einem Debug-Schlüssel aus dem Google SDK signiert. Damit blieb FBReaderJ der Zugang zum Repository Android Market verwehrt. Die Entwickler haben nun den Schlüssel ausgetauscht. Vor der Aktualisierung auf die neue Version müssen Anwender daher vorhandene FBReaderJ-Installationen entfernen. Dabei gehen auch die Benutzereinstellung verloren.

Ab Version 0.3.0 müssen alle Bücher in Verzeichnis /sdcard/books des Mobilgeräts liegen. FBReaderJ liest unter anderem die Formate Epub, OEB, FB2 und dekomprimiert automatisch mit Tar, Gzip oder Zip gepackte Dateien.

Einen detaillierten Artikel zu FBReader und weiteren E-Book-Programmen für Linux finden Sie im LinuxUser 01/2009.

Ähnliche Artikel

  • FBReaderJ 0.60 behrrscht mehr Sprachen
    FBReaderJ, ein Anzeigeprogramm für E-Books auf Android-Telefonen, ist in Version 0.6.0 erhältlich.
  • Version 0.4.4 von FBReaderJ
    FBReaderJ, ein E-Book-Leseprogramm für Java-fähige Mobilgeräte, ist in Version 0.4.4 mit neuen Features erhältlich.
  • FBReader mit erweiterter Sprachunterstützung
    Die E-Book-Software FBReader ist in Version 0.10.0 erschienen. Sie bringt unter anderem Unterstützung für Sprachen, die von rechts nach links schreiben.
  • Digitaler Blätterwald
    Um die immer zahlreicheren E-Books zu lesen, brauchen Sie nicht unbedingt ein spezielles Lesegerät. Mit einem Linux-PC und dem schnellen und handlichen Fbreader sind Sie wesentlich flexibler.
  • Altes Wissen
    E-Books müssen nicht teuer sein – tausende Bücher finden sich mittlerweile kostenfrei als Text oder E-Book im Web. Mit Fbreader oder Pybookreader heben Sie unter Linux die literarischen Schätze.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Fernstudium Informatik
Joe Cole, 12.12.2017 10:36, 1 Antworten
Hallo! habe früher als ich 13 Jahre angefangen mit HTML und später Java zu programmieren. Weit...
Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 1 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...
Ubuntu Server
Steffen Seidler, 05.12.2017 12:10, 1 Antworten
Hallo! Hat jemand eine gute Anleitung für mich, wie ich Ubuntu Server einrichte? Habe bisher...
Tinte sparen bei neuem Drucker
Lars Schmitt, 30.11.2017 17:43, 2 Antworten
Hi Leute, ich habe mir Anfang diesen Monats einen Tintenstrahldrucker angeschafft, der auch su...