Distribution Tails stopft Sicherheitslücken und aktualisiert Software

Distribution Tails stopft Sicherheitslücken und aktualisiert Software

Tails 3.2 veröffentlicht

Tim Schürmann
29.09.2017 Mit Tails sollen Anwender anonym und sicher im Internet surfen. Die jetzt freigegebene Version 3.2 stopft vor allem einige Sicherheitslücken, weshalb Anwender möglichst schnell umsteigen sollten.

Die neue Version bietet aber auch einige kleinere Neuerungen. So unterstützt Tails 3.2 jetzt auch Internetverbindungen über PPPoE und Modems (Dial-Up). Der neuerdings enthaltene BookletImposer konvertiert PDF-Dokumente in Booklets und vice versa. Abschließend ersetzt das GNOME Screen Keyboard die zuvor genutzte virtuelle Tastatur Florence.

Der Linux-Kernel liegt jetzt in Version 4.12.12 bei, Thunderbird springt auf die Version 52.3.

Tails 3.2 setzt einen 8 GByte großen USB-Stick voraus, Installationen auf einem 4 GByte-Stick lassen sich aber aktualisieren.

Sämtliche Neuerungen listen die entsprechenden Release Notes auf.

Ähnliche Artikel

  • Neue Tails-Version schließt Sicherheitslücken und aktualisiert Software
    Mit der Distribution Tails sollen Nutzer anonym und sicher im Internet surfen. Die jetzt freigegebene Version 3.1 aktualisiert unter anderem den Browser und den Kernel. Anwender sollten schnellstmöglich auf die neue Version umsteigen.
  • Tails 2.3 veröffentlicht
    Die beliebte Distribution zum anonymen und sicheren Surfen im Internet liegt in einer neuen Version vor. Die Entwickler haben in Tails vor allem die Software aktualisiert, ein paar Fehler behoben und zahlreiche Sicherheitsprobleme gelöst.
  • Neue Version der Distribution Tails schließt mehrere Sicherheitslücken
    Mit der Distribution Tails können Anwender dank vorinstalliertem Tor-Netzerwerk und passendem Browser sicher und anonym im Internet surfen. Die Entwickler haben jetzt eine neue Version freigegeben, die überwiegend Fehler behebt und Sicherheitslücken schließt.
  • The Amnesic Incognito Live System mit Fehlerkorrekturen
    Die auf Sicherheit und den Schutz der Privatsphäre zugeschnittene Linux-Distribution Tails ist in einer neuen Version erschienen. Diese behebt vor allem Sicherheitslücken. Die Entwickler empfehlen ausdrücklich allen Anwendern, auf die Version 1.1.1 umzusteigen.
  • Tails 1.2.1 veröffentlicht
    Mit dem Live-System Tails lässt sich komfortabel anonym im Internet surfen. Die Distribution ist jetzt in einer neuen Version erschienen, die zahlreiche Fehler und Sicherheitslücken behebt. Die Macher raten zu einer schnellstmöglichen Aktualisierung.

Kommentare
OSS schützt die Privatsspähre
Marius (unangemeldet), Mittwoch, 11. Oktober 2017 22:21:13
Ein/Ausklappen

Ich finde es gut das es eine Distri wie Trails gibt, die darauf ausgelegt ist die eigene Privatsspähre zu sichern. In Zeiten wo immer mehr US-Unternehmen "unser Bestes" wollen (nicht das Geld, sondern Daten!!) ist OSS eine der wenigen Bastionen des Datenschutzes.

Daher finde ich auch dieses Bild sehr passend wenn es um OSS geht: https://www.it-madness.com/posts/413/


Bewertung: 121 Punkte bei 4 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Aktuelle Fragen

EasyBCD/NeoGrub
Wolfgang Conrad, 17.12.2017 11:40, 0 Antworten
Hallo zusammen, benutze unter Windows 7 den EasyBCD bzw. NEOgrub, um LinuxMint aus einer ISO Dat...
Huawei
Pit Hampelmann, 13.12.2017 11:35, 2 Antworten
Welches Smartphone ist für euch momentan das beste? Sehe ja die Huawei gerade ganz weit vorne. Bi...
Fernstudium Informatik
Joe Cole, 12.12.2017 10:36, 2 Antworten
Hallo! habe früher als ich 13 Jahre angefangen mit HTML und später Java zu programmieren. Weit...
Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 3 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...