Dell korrigiert vermasselte Partitionierung beim Inspiron Mini 9

Dell korrigiert vermasselte Partitionierung beim Inspiron Mini 9

Marcel Hilzinger
27.10.2008

Wer das neue Inspirion Mini 9 von Dell mit 8 oder 16 GByte großer Solid State Disk gekauft hat, erhielt bis jetzt eine auf 4 GByte formatierte Platte. Der restliche Platz blieb unbenutzt. Dell hat nun auf das Problem reagiert und bietet ein Update an.

Nach dem sich einige Kunden und Websites über das Problem beschwert hatten, hat Dell reagiert und liefert seit dem 20. Oktober alle Rechner mit voll formatierter Platte aus. Für die betroffenen Rechner stellt Dell im Inspiron-Mini-Repository ein Update bereit, dass bei den betroffenen Rechnern beim Neustart automatisch die Root-Partition auf die maximale Größe erweitert. Das entsprechende Skript befindet sich im Paket ume-config-belmont. Es soll auf Rechnern, die bereits partitioniert wurden, keinen Schaden anrichten.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Huawei
Pit Hampelmann, 13.12.2017 11:35, 2 Antworten
Welches Smartphone ist für euch momentan das beste? Sehe ja die Huawei gerade ganz weit vorne. Bi...
Fernstudium Informatik
Joe Cole, 12.12.2017 10:36, 2 Antworten
Hallo! habe früher als ich 13 Jahre angefangen mit HTML und später Java zu programmieren. Weit...
Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 3 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...
Ubuntu Server
Steffen Seidler, 05.12.2017 12:10, 1 Antworten
Hallo! Hat jemand eine gute Anleitung für mich, wie ich Ubuntu Server einrichte? Habe bisher...