Dell korrigiert vermasselte Partitionierung beim Inspiron Mini 9

Dell korrigiert vermasselte Partitionierung beim Inspiron Mini 9

Marcel Hilzinger
27.10.2008

Wer das neue Inspirion Mini 9 von Dell mit 8 oder 16 GByte großer Solid State Disk gekauft hat, erhielt bis jetzt eine auf 4 GByte formatierte Platte. Der restliche Platz blieb unbenutzt. Dell hat nun auf das Problem reagiert und bietet ein Update an.

Nach dem sich einige Kunden und Websites über das Problem beschwert hatten, hat Dell reagiert und liefert seit dem 20. Oktober alle Rechner mit voll formatierter Platte aus. Für die betroffenen Rechner stellt Dell im Inspiron-Mini-Repository ein Update bereit, dass bei den betroffenen Rechnern beim Neustart automatisch die Root-Partition auf die maximale Größe erweitert. Das entsprechende Skript befindet sich im Paket ume-config-belmont. Es soll auf Rechnern, die bereits partitioniert wurden, keinen Schaden anrichten.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 2 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...