Container klonen

Um einen Klon des Containers debian8 zu erstellen, genügt der Aufruf lxc-clone -o Original -n Neu. Das funktioniert jedoch nur, wenn Sie zuvor das Gastsystem stoppen. Das Klonen dauerte im Test etwa 20 Sekunden. Danach ändern Sie die IP-Adresse unter /var/lib/lxc/debian_clone/config und /var/lib/lxc/debian_clone/rootfs/etc/network/interfaces Ihren Wünschen entsprechend ab. Zudem müssen Sie die hosts-Dateien um einen entsprechenden Eintrag für den geklonten Container ergänzen. Starten Sie dann den Klon-Container, und nehmen Sie probehalber per SSH Verbindung auf. Die Konfigurationsdatei des Klons weist unter Umständen mehr Einträge auf als jene des Originals – das ist normal.

Programmverwaltung und Updates

Über die Container-Konsole aktualisieren Sie die bereits installierten Pakete wie üblich mit apt-get update gefolgt von apt-get upgrade. Über die Paketverwaltung lassen sich zudem weitere Softwarepakete aus den eingetragenen Bezugsquellen installieren. Um auf eine breitere Programmauswahl zuzugreifen, ergänzen Sie im Container die Datei /etc/apt/sources.list um die gewünschten Repositories (Listing 5).

Listing 5

# /etc/apt/sources.list
deb http://httpredir.debian.org/debian jessie main contrib non-free
deb http://ftp.de.debian.org/debian/ jessie main contrib non-free
deb http://security.debian.org/ jessie/updates main contrib non-free
deb http://ftp.de.debian.org/debian/ jessie-updates main contrib non-free

Sie müssen Updates nicht zwingend aus dem laufenden Container heraus starten: Das klappt mittels lxc-attach auch vom Wirt aus [3].

Es bietet sich an, die Aktualisierungen in einem Rutsch mit dem Hauptsystem vorzunehmen. Das im Listing 6 gezeigte Shell-Skript erledigt das Update des Wirts, beendet alle laufenden Container und startet diese dann einzeln zur Aktualisierung neu.

Der Schalter -qq hinter apt-get unterdrückt alle Ausgaben – verwenden Sie ihn also erst nach einem erfolgreichen Testlauf. Gleiches gilt für -y ("yes"), das den Befehl ohne Rückfragen durchlaufen lässt. Das Kommando lxc-wait in der eigentlichen Update-Schleife stellt sicher, dass der Container betriebsbereit ist.

Listing 6

#! /bin/sh
echo "--- Update des Wirtssystems -----"
apt-get -qq update
apt-get -qq -y upgrade
apt-get -qq -y clean
apt-get -qq -y autoclean
apt-get -qq autoremove
echo "--- Container beenden -----------"
for i in $(lxc-ls --active -1); do
  echo $i
  lxc-stop -n $i
done
echo "--- Container starten/updaten ---"
for n in $(lxc-ls --stopped -1); do
  echo $n
  lxc-start -n $n -d
  lxc-wait -n $n -s 'RUNNING'
  sleep 5
  lxc-attach -n $n -- apt-get -qq update
  lxc-attach -n $n -- apt-get -qq -y upgrade
  lxc-attach -n $n -- apt-get -qq -y clean
  lxc-attach -n $n -- apt-get -qq -y autoclean
  lxc-attach -n $n -- apt-get -qq autoremove
  lxc-stop -n $n
done
echo "--- Aktualisierung ausgeführt ---"

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 4 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Frisch verpackt
    LXC-Container eignen sich nicht nur für Entwickler, sondern bieten auch ambitionierten Heimanwendern interessante Möglichkeiten.
  • Virtualisierung mit LXC
    Mithilfe von LXC lagern Sie mit wenigen Handgriffen unsichere Applikationen oder Testsysteme einfach in einen virtuellen Container aus.
  • Richtig gestapelt
    Mit Docker schichten Sie Systeme oder Programme in Form von Image-Dateien in einen Container und arbeiten dann in einer virtuellen Umgebung.
  • Draufgesattelt
    Moderne Netzwerkspeicher wie die von Qnap bringen Virtualisierungssoftware mit, die das schnöde Datengrab in eine digitale Spielwiese verwandelt.
  • Multitool
    Zulucrypt versammelt eine ganze Reihe von Verschlüsselungsmethoden für komplette Volumes unter einer grafischen Oberfläche, lässt sich aber trotzdem leicht bedienen.
Kommentare
Network und Broadcast sind falsch.
Holger (unangemeldet), Sonntag, 09. Oktober 2016 23:32:46
Ein/Ausklappen

Das ist falsch:

address 192.168.0.37
netmask 255.255.255.0
network 192.168.0.1
broadcast 192.168.0.37
gateway 192.168.0.1
dns-nameservers 192.168.0.1

Richtig

network 192.168.0.0
broadcast 192.168.0.255

Falsch

address 192.168.0.90
netmask 255.255.255.0
network 192.168.0.0
broadcast 192.168.0.90
gateway 192.168.0.1
dns-nameservers 192.168.0.1


Richtig

broadcast 192.168.0.255

Quellen

https://0fury.de/blog/?/pos...etting+f%C3%BCr+Anf%C3%A4nger/

http://www.itslot.de/2013/0...netzwerkadresse-berechnen.html



Bewertung: 207 Punkte bei 23 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Infos zur Publikation

LU 01/2018: FLINKE BROWSER

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Suchprogramm
Heiko Taeuber, 17.01.2018 21:12, 1 Antworten
Hallo liebe Community, keine Ahnung ob dieses Thema hier schon einmal gepostet wurde. Ich hab...
Linux Mint als Zweitsystem
Wolfgang Robert Luhn, 13.01.2018 19:28, 4 Antworten
Wer kann mir helfen??? Habe einen neuen Laptop mit vorinstaliertem Windows 10 gekauft. Möchte g...
externe soundkarte Kaufempfehlung
lara grafstr , 13.01.2018 10:20, 3 Antworten
Hallo Ich bin auf Suche nach einer externen soundkarte.. Max 150 Euro Die Wiedergabe is...
Prozessor-Sicherheitslücke Meltdown und Spectre
Wimpy *, 06.01.2018 10:45, 2 Antworten
Ich habe heute ein Sicherheitsupdate "ucode-intel" für openSuse 42.3 erhalten. Ist damit das Prob...
LENOVO ideapad320 Touchpad Linux Mint 18
Peter Deppen, 23.12.2017 16:49, 3 Antworten
Hallo, bin Linux Anfänger und habe das Problem, dass das Touchpad auf dem LENOVO ideapad320 mit L...