Abgerundet

Am Ende hat der letzte Schliff am Layout seinen Platz. Dies betrifft insbesondere den Umbruch von Seiten und Zeilen, die Silbentrennung sowie Ligaturen. Standardmäßig kümmert sich LaTeX um diese Dinge automatisch, sodass Sie sich normalerweise darum keine Gedanken zu machen brauchen. Im Einzelfall kann aber ein Eingriff ins Layout sinnvoll sein.

Zu den Benimmregeln im Textsatz gehört es, dass der erste und letzte Absatz einer Seite aus mehr als nur einer Zeile bestehen. Wie streng LaTeX diese Regel anwendet, bestimmen Sie in der Präambel (Listing 3). Hier vergeben Sie Strafpunkte für eine einzelne Zeile im ersten (Zeile 1) und letzten (Zeile 2) Absatz einer Seite. Je höher der Wert ausfällt, den Sie eintragen, desto strenger wendet LaTeX die Regel an. Der in Listing 3 gewählte Wert steht für einen strikten Einsatz.

Listing 3

\clubpenalty = 10000
\widowpenalty = 10000

Alternativ nutzen Sie das Paket nowidow [6]. Dieses binden Sie in der Präambel über den Befehl in Listing 4 ein. Er legt fest, dass LaTeX einzelne Zeilen am Anfang und Ende einer Seite stets unterbindet, und sorgt dafür, dass der erste und letzte Absatz einer Seite aus mindestens zwei Zeilen bestehen.

Listing 4

\usepackage[defaultlines=2,all]{nowidow}

Im Zweifelsfall greifen Sie zusätzlich manuell ins Layout ein: Mit dem Befehl \pagebreak erzeugen Sie von Hand einen Seitenumbruch. Probleme mit dem Layout lösen Sie außerdem, indem Sie die entsprechenden Passagen unter Umständen etwas umformulieren.

Um Zeilenumbruch und Silbentrennung kümmert sich LaTeX ebenfalls automatisch, sodass Sie nur im Einzelfall direkt einzugreifen brauchen. Das Paket microtype [7] sorgt für umfangreiche kleinere Korrekturen, die zu einem besseren Layout führen. Sie laden es mit seinen Standardeinstellungen über den Befehl \usepackage{microtype}.

Darüber hinaus sind eine Vielzahl von Einstellungen im Detail möglich. Insbesondere sorgt das Programm für eine bessere Verteilung der Buchstaben in einer Zeile, sodass der Text weniger "löchrig" wirkt und sich der Zeilenumbruch verbessert. Sollte im Einzelfall doch ein manueller Zeilenumbruch anstehen, erzeugen Sie diesen mit dem Befehl \linebreak.

Insbesondere bei zusammengesetzten Wörtern und bei Fremdwörtern müssen Sie LaTeX gelegentlich die möglichen Stellen zum Trennen der Silben vorgeben. Ungünstige Stellen erweisen sich sonst als Stolpersteine beim Lesen, wie beim legendären "Urin-sekt", das eigentlich ein vorzeitliches Krabbeltier meint.

Zum Markieren der Trennstelle gibt es zwei Varianten. Möchten Sie, dass die Markierung für das gesamte Dokument gilt, nutzen Sie in der Präambel den Befehl in Listing 5. Soll LaTeX nur an der markierten Stelle trennen, kennzeichnen Sie diese im Dokument selbst durch den Befehl \- im Wort (Ur\-insekt).

Listing 5

\hyphenation{
Druck-erzeugnis
Ur-insekt
}

Als Ligatur bezeichnet man die Verbindung von zwei oder drei Buchstaben zu einem einzigen Zeichen, um das Lesen zu erleichtern. Neben anderen weniger verbreiteten Möglichkeiten betrifft das insbesondere die Verbindung von einem oder zwei "f" mit einem "i", "l" oder "t".

Ligaturen sind aber nicht immer wünschenswert, denn bei zusammengesetzten Wörtern oder getrennt gesprochenen Buchstaben innerhalb eines Worts erschweren sie wiederum das Lesen. Möchten Sie, dass LaTeX zwei Buchstaben nicht zu einer Ligatur verbindet, fügen Sie den Befehl \/ zwischen den entsprechenden Buchstaben ein (Kauf\/leute).

Fazit

Gegenüber den Möglichkeiten eines Office-Programms steht LaTeX funktional um nichts zurück und beherrscht eine Rechtschreibkorrektur ebenso wie das Markieren von Änderungen und manuelle Eingriffe ins Layout. Allerdings erfordert die Rechtschreibkorrektur eine Einlernphase, während der Sie Befehle ins persönliche Wörterbuch aufnehmen. Das Markieren der Änderungen in LaTeX-Dateien setzt voraus, dass Sie alle Modifikationen mit einem eigenen Befehl versehen, was zusätzliche Arbeit macht. Was schließlich das Layout angeht, erzielt LaTeX ohnehin hervorragende Ergebnisse, die Sie mit Zusatzpaketen und manuellen Eingriffen weiter optimieren. 

Der Autor

Daniel Tibi ist Benediktiner-Mönch der Abtei Kornelimünster in Aachen. Er promoviert in Kirchenrecht an der KU Leuven. Als Wissenschaftler nutzt er gekonnt die umfangreichen Möglichkeiten von LaTeX aus. Als freier Autor schreibt er über seine Erfahrungen mit dem Textsatzsystem.

Infos

[1] Aspell: http://www.aspell.net

[2] Hunspell http://hunspell.sourceforge.net

[3] Wörterbücher für GNU Aspell: ftp://ftp.gnu.org/gnu/aspell/dict/0index.html

[4] Paket changes: http://www.ctan.org/pkg/changes/

[5] Paket xcolor: Daniel Tibi, "Kunterbunt", LU 01/2014, S. 82, http://www.linux-community.de/31562

[6] Paket nowidow: http://www.ctan.org/pkg/nowidow

[7] Paket microtype: http://www.ctan.org/pkg/microtype

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 4 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...