Einstellungssache

Im Untermenü Settings bietet Bodhi Linux mit dem Settings Panel ein zentrales Werkzeug zum Konfigurieren des Systems und des Desktops an. Mit diesem Werkzeug passen Sie das Betriebssystem unter anderem für die deutsche Sprache an. Im zentralen Menü des Settings Panel finden Sie oben horizontal angeordnet eine Reihe von Schaltern zur Systemkonfiguration. Um die deutsche Tastaturbelegung einzustellen, wählen Sie von hier ausgehend das Menü Extensions und anschließend links die Gruppe Modules an, die oben horizontal wiederum eine Gruppe Utilities enthält. Darin finden Sie links den Eintrag Keyboard.

Um die länderspezifischen Tastaturbelegungen zu aktivieren, klicken Sie unten im Fenster auf den Button Load und wählen anschließend das gewünschte Layout aus. Ebenso stellen Sie die deutsche Desktop-Lokalisierung ein, die Sie über das Menü Settings Panel | Extensions | Modules | Settings | Language erreichen (Abbildung 3).

Abbildung 3: Mit dem Einstellungsdialog konfigurieren Sie Ihr System.

Das Settings Panel bietet zusätzlich Einstellmöglichkeiten zum Moksha-Desktop – darunter Hintergründe, Themes, das Erscheinungsbild der Fenster und die Menükonfiguration – sowie zur Hardware (Powermanagement, Cache-Einstellungen). Auf diese Weise nehmen Sie die Konfiguration bequem in einem einzigen Tool mit einheitlicher Oberfläche von.

Module, Gadgets und Shelves

Für alte Linux-Hasen etwas verwirrend: In der Moksha-Nomenklatur handelt es sich bei "Modulen" nicht etwa um Linux-Treiber zum Ansteuern der Hardware, sondern um kleine Applikationen, die der Desktop mit einem Schnellstarter in die Panelleiste integriert. Über den Menüpunkt Extensions | Modules erreichen Sie einen Dialog, in dem Sie aus einer Liste wählen, welche Module Moksha im Panel anzeigt. Dabei fasst die Auswahl die verfügbaren Module funktionell in Untergruppen zusammen. Einige der Miniprogramme lassen sich auch frei auf der Arbeitsoberfläche positionieren (Abbildung 4).

Abbildung 4: Mithilfe des Modul-Dialogs binden Sie kleine Applets in den Moksha-Desktop ein.

Aufgrund der hohen Modularität des Moksha-Desktops können Sie diesen selbst im Detail Ihren Wünschen anpassen. Dazu bieten sich die sogenannten Gadgets an. Dabei handelt es sich in den meisten Fällen um Info-Anzeigen, die beispielsweise über den Ladestand des Akkus, die CPU-Last sowie über Datum und Uhrzeit informieren. Solche Gadgets wählen Sie ebenfalls im Settings Panel aus, allerdings nur dann, wenn Sie zuvor die dazugehörigen Module installiert haben.

Moksha fasst die Gadgets wiederum in sogenannten Shelves zusammen. Solche Shelves dürfen Sie an allen Bildschirmrändern anbringen, wobei die Auswahl der jeweils darin befindlichen Gadgets und Starter keinen Beschränkungen unterliegt. Den Einstellungsdialog für die Shelves finden Sie unter SettingsShelves.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 5 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Neues auf den Heft-DVDs
    Nur mit dem optimalen System und der richtigen Software nutzen Sie das volle Potenzial Ihres Rechners. Mit der Heft-DVD erhalten Sie nicht nur topaktuelle Distributionen, sondern auch die passenden Programme zu den Artikeln.
  • Bodhi Linux 3.1.0 veröffentlicht
    Die Macher der Distribution Bodhi Linux haben eine neue Version herausgegeben, die erstmals den eigens für die Distribution entwickelten Moksha Desktop mitbringt. Der wiederum ist ein Fork des Enlightenment Desktop E17.
  • Neues auf den Heft-DVDs
    Nur mit dem optimalen System und der richtigen Software nutzen Sie das volle Potenzial Ihres Rechners. Mit der Heft-DVD erhalten Sie nicht nur topaktuelle Distributionen, sondern auch die passenden Programme zu den Artikeln.
  • Bodhi Linux aktualisiert Installationsmedien
    Die auf Ubuntu basierende Distribution Bodhi Linux liegt in einer neuen Version vor. Die Entwickler haben allerdings nur die Programme und den Unterbau aktualisiert. Anwender von Bodhi Linux müssen zudem nicht aktiv werden.
  • Escuelas Linux 4.4 veröffentlicht
    Die aus Spanien stammende Distribution Escuelas Linux richtet sich mit ihren zahlreichen mitgelieferten Bildungsprogrammen vor allem an Schulen. Die neue Version 4.4 basiert ab sofort auf Bodhi Linux 3.2.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...