Bühne frei für Stage

Beim Präsentationsmodul Stage kommt in Calligra 2.6 ein neues Framework für Animationen zum Einsatz. Stage arbeitet mit dem Format ODP, das auch in LibreOffice für Präsentationen zum Einsatz kommt.

Für das Erstellen neuer Präsentationen bringt Stage bereits einige ansehnliche Templates mit (Abbildung 8). Beim Bearbeiten der Folien gehen Sie so vor, wie auch bei anderen Programmen dieser Art: Auf der linken Seite fügen Sie unter Document neue Folien hinzu oder löschen vorhandene. Wie bei Words oder Author finden Sie auf der rechten Seite Werkzeuge für das Layout (Abbildung 9).

Abbildung 8: Die Präsentationssoftware Stage bringt einige interessante Templates mit.
Abbildung 9: Anwender mit Erfahrungen in Powerpoint oder Impress finden sich in Stage schnell zurecht.

Die neuen Funktionen für bewegte Effekte nutzen Sie, indem Sie links oben über den Schalter mit dem Filmklappen-Symbol das Werkzeug Animation auswählen. Ein Klick öffnet die Optionen am unteren rechten Rand des Fensters (dort erscheinen grundsätzlich die verfügbaren Optionen des aktuellen Werkzeugs). Über Slide Transistions wählen Sie einen Übergang zur nächsten Folie aus. Mithilfe der darunter liegenden Auswahlliste legen Sie außerdem bei Bedarf eine vom ausgewählten Übergang abhängige Richtung für die Bewegung fest.

Abbildung 10: Das neue Framework für Animationen bietet zahlreiche Möglichkeiten, Effekte in Stages einzubauen.

Als besondere Stärke der Animationen erweisen sich die Shape-Effekte. Sobald Sie einen Textrahmen oder eine Grafik markieren, besteht die Möglichkeit, einen solchen Effekt hinzuzufügen, indem Sie auf das Symbol mit dem grünen Pluszeichen klicken. So blenden Sie Grafiken auf verschiedene Weise ein und wieder aus oder bewegen diese bei Bedarf kurz, um die Aufmerksamkeit der Zuhörer auf einen bestimmten Eintrag zu lenken.

Abbildung 11: Mit den Shape-Animationen setzen Sie Textrahmen oder Grafiken gekonnt in Szene.

Insgesamt weiß Stages durch seine durchdachte Oberfläche zu gefallen, die alle notwendigen Funktionen zum Erstellen von ansprechenden Folien beinhaltet, ohne dabei zu spartanisch zu geraten. Die Animationen arbeiten zuverlässig und die Anwendung läuft absolut stabil.

Weitere Änderungen

Auch für die Tabellenkalkulation Sheets gibt es in Calligra 2.6 Neuerungen zu vermelden: Die neue Version gibt Übersetzern die Möglichkeit, die Standard-Skripte an die lokale Sprache anzupassen. Darüber erhielt die Komponente ein neues Werkzeug zum Optimieren von Funktionen. Ein ähnliches Werkzeug existiert in Microsoft Excel unter dem Namen Solver, in Sheets heißt es Function Optimizer.

Hinter dem Optimizer verbirgt sich ein Tool, mit dem Sie sogenannte Was-wäre-wenn-Analysen vornehmen. Auf diese Weise sehen Sie, ob Gleichungen tatsächlich alle Aufgaben lösen, für die Sie sie erstellt haben. Sie rufen das Werkzeug über Tools | Function Optimizer auf. Im sich daraufhin öffnenden gleichnamigen Dialog wählen Sie eine Funktion aus und legen fest, inwiefern Sie diese optimieren wollen (Abbildung 12).

Abbildung 12: Der Function Optimizer hilft bei Was-wäre-wenn-Analysen in der Tabellenkalkulation Sheets.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 5 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 11/2014: VIDEOS BEARBEITEN

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Artikelsuche
Erwin Ruitenberg, 09.10.2014 07:51, 1 Antworten
Ich habe seit einige Jahre ein Dugisub LinuxUser. Dann weiß ich das irgendwann ein bestimmtes Art...
Windows 8 startet nur mit externer Festplatte
Anne La, 10.09.2014 17:25, 6 Antworten
Hallo Leute, also, ich bin auf folgendes Problem gestoßen: Ich habe Ubuntu 14.04 auf meiner...
Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...