Leistung

Der mit nur 25 Watt spezifizierte Phenom II X4 P920 braucht zwar nicht viel Strom, geht aber dafür aber auch etwas gemächlich zu Werke (siehe Tabelle "CPU-Benchmarks"). Er verfügt lediglich über vier mal 512 KByte L2-Cache, der leistungssteigernde L3-Cache der Desktop-Phenoms fehlt. In den Multithreading-Tests unserer Benchmarksuite lieferte die CPU immerhin zwischen 18 und 33 Prozent mehr Leistung als ein Turion II X2 Ultra (2,4 GHz), musste sich diesem bei den Singlethread-Tests jedoch geschlagen geben. Im Gesamtergebnis unterscheiden sich die beiden CPUs kaum.

Eine Selbstübertaktungsfunktion für einzelne Kerne, wie sie Intel im Mobile Core i7 verbaut, würde auch dem Phenom II X4 sehr gut zu Gesicht stehen, da die meisten Programme nach wie vor nur einen Kern auslasten. Im Desktop-Bereich stellte AMD beim Phenom II X6 mit "TurboCore" gerade etwas Ähnliches vor – bei den Notebooks sollte es also auch nicht mehr lang dauern. Ein Core i7 720QM mit ebenfalls 1,6 GHz Basistakt, aber Turbo-Selbstübertaktung bis zu 2,8 GHz bringt insgesamt 42 Prozent mehr Leistung als der Phenom II X4 P920. Intels schnellen Quadcore gibt es auch in der 3012eg-Version des Pavilion dv6 – die kostet allerdings auch 240 Euro mehr als unser Testgerät.

Die Leistung der GPU (Radeon HD 5650, 400 Stream-Prozessoren) konnten wir unter Linux mangels PowerXpress-Support nicht testen. Die OpenGL-4.0-fähige GPU findet sich bei Windows-Tests jedoch im oberen Leistungssegment – keine Top-Mobil-GPU, aber eine mit ordentliche Leistung. Was die Chipsatzgrafik (40 Stream-Prozessoren) angeht, so bleibt anzumerken, dass deren Grafikpower in unserem LUbench-GPU mit 1522 Punkten der einer Radeon HD 4200 (Desktop) entspricht – immerhin zumindest unter Linux deutlich schneller, als alles, was Intel zu bieten hat.

CPU-Benchmarks

  Kompilieren (Files/s) Encoding (Faktor / Frames/s)     Kompression (MByte/s)     Raytracing (Pixel/s)   1080p-H.264-Replay (fps)
  Compilebench OGG MP3 x264 Bzip2 7zip Rar Povray Yafray Mplayer LUbench-Wert
Mobil
Core i7 720QM 4x1,6 GHz+ 643 23,2x 10,6x 10,5 5,7 2,4 5,3 2413 2912 181 375
Core 2 Quad 4x2 GHz 457 28,6x 13,6x 8,8 6,6 2,8 4,3 2155 2349 148 339
Turion II X2 Ultra 1x2,4 GHz 576 28,8x 13,4x 5,1 6,7 2,4 3,9 1235 1408 89 271
Core 2 Duo 2x2,1 GHz 506 28,2x 13,2x 4,7 7,2 2,4 3,9 1141 1468 81 264
Phenom II X4 P920 4x1,6 GHz 611 19,4x 8,9x 6,7 4,7 1,9 3,1 1642 1656 111 264
Neo 1x1,6 GHz 487 16,8x 7,4x 1,3 4,0 0,8 2,5 290 427 29 134
Desktop
Core i7 980X 6x3,33 GHz+ 722 47,9x 22,4x 22,7 13,2 4,7 10,6 7590 7418 377 863
Core i7 870 4x2,93 GHz+ 774 50,1x 22,6x 18,4 12,6 4,4 9,6 4767 5347 335 695
Phenom II X6 1090T 6x3,2 GHz+ 745 44,2x 20,2x 18,5 12,0 4,1 7,2 4865 4254 314 631
Phenom II X4 965 4x3,4 GHz 780 41,2x 19,1x 14,1 11,4 3,8 6,8 3560 3433 226 532
Core i5 661 2x3.33 GHz+ 730 45,4x 21,6x 10,1 10,5 3,6 6,5 2552 3048 183 468
Athlon II X4 630 4x2,8 GHz 787 33,9x 15,7x 11,7 7,8 2,9 4,7 2935 2835 189 431
Getestet mit LUbench v2.1.1 unter Ubuntu 9.04 (64 Bit), größer = besser. (+) mit Turbo-Selbstübertaktung.

Stromverbrauch und Akkulaufzeit

Mit gerade mal 22 Watt im Leerlauf und 45 Watt unter voller CPU-Last erweist sich das Pavilion dv6 3051sg als erstaunlich stromsparend, insbesondere für ein Quadcore-Notebook. Er liegt damit unter dem Stromverbrauch eines HP Probook 4710s [3] odereines Acer Ferrari One [4]. Auch im Vergleich zum Vorgänger Turion schlägt sich der Mobile Phenom II X4 P920 gut: 30 Watt im Leerlauf maßen wir in einem Acer Aspire 7540G mit Turion II X2 Ultra 2,4 GHz, unter Last zog dieses 57 Watt.

Das spiegelt sich auch in der Akkulaufzeit wider: Sehr ordentliche 3,5 Stunden hält der Pavilion dv6 im Leerlauf durch, akzeptable 1,5 Stunden bei voller CPU-Last – und das, obwohl HP dem Gerät nur einen 55-Wh-Akku mit auf den Weg gibt. Selbst das Netbook Acer Ferrari One verfügt über einen 56-Wh-Akku, dem Mini 210 Netbook spendiert HP gar eine 58-Wh-Batterie. Die Akkus der von uns getesteten Intel-Quadcore-Notebooks ([5],[6]) hatten immer über 70 Wattstunden Kapazität und hielten damit deutlich kürzer durch (2,5 Stunden im Leerlauf, 1 Stunde mit 100 Prozent Last, sowohl bei Core 2 Quad wie auch Core i7). Die Intel-Quadcore-Schiffe hatten jedoch auch 18-Zoll-Bildschirme auszuleuchten.

Optional bietet HP übrigens einen größeren Akku mit 83 Wh für 150 Euro an (Typenbezeichnung MU09), der das Gerät hinten aufbockt. Die Wärmeentwicklung hält sich selbst unter Last in Grenzen, wobei die sonst (zumindest unter Ubuntu) recht ruhigen Lüfter dann schon deutlich hörbar werden.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Groß und günstig
    Nach dem Preisruck durch die Netbooks liegen die Preise für Mittelklasse-Laptops inzwischen bei 800 Euro. Dafür gibt es bei HP den Pavilion dv7 mit Turion-Dualcore, 17,3-Zoll-Display und ordentlicher Grafik.
  • Core i7 Laptop mit Blu-ray-Brenner
    Mit einem Intel-Quadcore Core i7 Mobile, einem opulenten 18,4-Zoll-Bildschirm und einem Blue-ray-Brenner verspricht Acers Desktop-Replacement-Bolide Aspire 8942G fulminante Leistung auch unterwegs.
  • Günstiges dünnes HP-Notebook mit AMD Neo
    In Atom-Netbook-Gefilden will AMD nach wie vor nicht wildern. Dennoch schläft der CPU-Hersteller nicht und hat zusammen mit HP heute das Pavilion dv2-1000 vorgestellt, das erste Notebook der neuen "Ultrathin"-Klasse.
  • Sechs-Kern-Prozessoren von AMD und Intel
    Nach Dual- und Quadcore gibt es nun Hexacore für den Desktop. Sechs Kerne wollen nun ausgelastet werden, was sich als gar nicht so leicht erweist.
  • AMDs neue Mobilgeneration Turion II im Test
    Lange wurden modernisierte Turions der K10-Generation im 45 Nanometer-Prozess erwartet. Nun sind sie endlich da: Immer noch keine Stromsparwunder, aber deutlich schneller.
Kommentare
BIOS nicht erreichbar?
Yannick (unangemeldet), Samstag, 16. Oktober 2010 12:54:39
Ein/Ausklappen

Hallo zusammen!

Ich bin stolzer Besitzer des dv6-3011sg, der bis auf den Prozessor baugleich mit dem 3051 (mit i5-450M statt Quadquore), weshalb ich auch davon ausgehe, dass Problemlösungen übertragbar sind.

Im Moment habe ich ein recht gravierendes: Beim Versuch Ubuntu über CD auf die Platte zu bringen (die Wubi-aus-Windows-Installation erlaubt keinen Ruhezustand), habe ich bemerkt, dass ich keine Chance habe, das BIOS zu erreichen.

Im Auslieferungszustand bootet er sofort ins Quickweb, ist das deaktiviert sehe ich eine HP-Logo und kann über Esc auswählen, welches System ich starten will. Problem: Ich kann weder über CD booten, noch über USB.

Da die Installation ja hier offensichtlich auf dem 3051 durchgeführt wurde, sollte der Weg ins BIOS ähnlich bis gleich sein.

Kann mir jemand den entscheidenden Tipp geben?
Yannick


Bewertung: 290 Punkte bei 170 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: BIOS nicht erreichbar?
Martin (unangemeldet), Dienstag, 19. Oktober 2010 15:00:10
Ein/Ausklappen

Hi Yannick,

ich habe auch das dv6-3011sg; der Weg ins BIOS über rechtzeitiges Hämmern der Esc-Taste klappt bei mir problemlos. Sowohl mit dem ausgelieferten BIOS, als auch mit dem aktuellsten von der HP-Seite.

QuickWeb habe ich auch deaktiviert und ausgehend von der Windows 7 Systemsteuerung annähernd alles HP-spezifische (bis auf Treiber) gekickt; QuickWeb ist mir seither nicht mehr untergekommen.

Schöne Grüße
Martin


Bewertung: 283 Punkte bei 164 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Infos zur Publikation

LU 11/2017: Server für Daheim

Digitale Ausgabe: Preis € 8,50
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 2 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...