Zypper löscht mit

Eines der am meisten gewünschten Features für den Kommandozeilen-Paketmanager Zypper haben die Entwickler nun in Version 11.3 endlich implementiert: das automatische Löschen nicht mehr benötigter Pakete. Der Befehl

# zypper remove --clean-deps mplayer

entfernt nicht nur MPlayer vom System, sondern auch sämtliche Bibliotheken, die nur von MPlayer benötigt wurden. Auch YaST nutzt dieses Feature von Zypper, sofern Sie im Paketmanagermodul die Checkbox Optionen | Cleanup when deleting packages ankreuzen.

Im Optionen-Menü von YaST findet sich ein weiterer nicht übersetzter englischer Eintrag: Allow vendor change. Ist diese Checkbox markiert, dann installiert YaST aktuelle Versionen von Programmen automatisch auch aus "fremden" Repositories (Abbildung 2). Zypper wendet dieses Feature automatisch an – so lässt sich per Hinzufügen des Packman-Repositories [5] und den Befehlen zypper refresh und zypper dup automatisch die komplette Distribution auf den aktuellen Stand in Sachen Multimedia bringen.

Abb. 2: Zypper zeigt an, wenn er Pakete aus einem anderen Repository installiert.

Fit für mobile Geräte

Zu den offiziellen Highlights von OpenSuse 11.3 zählen der Netbook-Support, die Zugriffsmöglichkeit auf iPhone und iPod sowie die Synchronisation mit der Cloud via SpiderOak (Abbildung 3). Bei letzterem handelt es sich um einen kommerziellen Dienst, der zwar weitgehend, aber nicht komplett mit freier Software arbeitet und in etwa die Dienste von Dropbox oder Ubuntu One bietet. Wer sich einen SpiderOak-Account anlegt, erhält 2 GByte freien Online-Speicher, das nächstgrößere Paket kostet 10 US-Dollar pro Monat und umfasst bereits 100 GByte. Zum Vergleich: Bei Ubuntu One erhalten Sie für den selben Betrag lediglich 50 GByte Speicherplatz.

Abb. 3: Vorhandenes integrieren, statt neues schaffen: SpiderOak-Pakete sollen das Cloud-Erlebnis für OpenSuse-Nutzer verbessern.

Beim Netbook-Support setzt OpenSuse nicht auf eine separate Distributionsvariante, sondern empfiehlt, stattdessen über die Arbeitsflächeneinstellungen des KDE-Desktops die genutzte Aktivität auf den Typ Tageszeitung-Aktivität zu ändern. Hier hätten die KDE-Leute jedoch ruhig etwas Vorarbeit leisten können: Nach einer Standardinstallation sieht diese Aktivität ziemlich leer aus. Den gleichen Weg will übrigens auch das Kubuntu-Projekt für Version 10.10 beschreiten. Es wird dann keine separate Netbook-Edition mehr geben, sondern der Wechsel zwischen Plasma-Desktop und Plasma-Netbook soll direkt erfolgen.

Der als drittes Hauptfeature angepriesene iPhone- und iPod-Support entstand nicht in den OpenSuse-Labs, sondern Upstream bei den Entwicklern von Libgpod [6]. Die Integration in den OpenSuse-Desktop erweist sich jedoch als gut gelungen.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Huawei
Pit Hampelmann, 13.12.2017 11:35, 2 Antworten
Welches Smartphone ist für euch momentan das beste? Sehe ja die Huawei gerade ganz weit vorne. Bi...
Fernstudium Informatik
Joe Cole, 12.12.2017 10:36, 2 Antworten
Hallo! habe früher als ich 13 Jahre angefangen mit HTML und später Java zu programmieren. Weit...
Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 3 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...
Ubuntu Server
Steffen Seidler, 05.12.2017 12:10, 1 Antworten
Hallo! Hat jemand eine gute Anleitung für mich, wie ich Ubuntu Server einrichte? Habe bisher...