Aktuelle Software

Angetestet

Komfortable Webentwicklung dank Bluefish

Die Zeiten, in denen sich Anwender ihre Webseiten mit einem Editor wie Vi mühsam zusammenstricken mussten, sind vorbei. Mit Webentwicklungsumgebungen wie Bluefish stehen heute leistungsfähige Werkzeuge für diesen Zweck zur Verfügung. Falls Ihnen der Sinn danach steht, können Sie aber auch hier nach wie vor HTML-Code von Hand eingeben: Das integrierte Syntax-Highlighting erleichtert dabei die Orientierung im Code. Neben HTML erkennt das Highlighting von Bluefish 15 weitere Markup- und Programmiersprachen von CSS über Perl, PHP und Python bis hin zu SQL und XML. Darüber hinaus ermöglichen zahlreiche Menüpunkte und Symbolleisten, mit wenigen Klicks komplexe Codebausteine einzufügen, die Sie nur noch mit Inhalt füllen müssen. Besonders HTML-Neulinge kommen so schnell zu verwertbaren Ergebnissen, ohne sich über zahlreiche Syntaxfehler zu ärgern. Zur besseren Orientierung stellt Bluefish die Symbolleisten nach Objekttypen wie Tabellen, Rahmen, Listen oder Formularen zusammen. Bei komplexeren HTML-Objekten wie Tabellen oder Rahmen – aber auch beim Erzeugen einer neuen Seite – stellt das Tool Ihnen auf Wunsch auch einen Assistenten zur Seite. In einem Dialogmenü geben Sie dann nur noch die Rahmenparameter des Objekts an, Bluefish erzeugt den passenden HTML-Code selbständig. Beim Anlegen neuer Seiten erzeugt das Programm wahlweise HTML-4.01- oder XHTML-1.0-/1.1-konformen Code, das neue HTML 5 findet noch keine Unterstützung. Das Ergebnis der Arbeit laden Sie aus Bluefish heraus direkt in einen Webbrowser wie Firefox, Opera oder Links2. Der Zugriff auf weitere externe Programme wie beispielsweise dos2unix oder Tidy-HTML hilft dabei, die HTML-Dokumente zu optimieren und auf die Zielplattform anzupassen. Die nützlichen Helferlein finden sich im Werkzeugmenü.

Bluefish 2.0

Lizenz: GPLv2

Quelle: http://bluefish.openoffice.nl

Wertung

Die leistungsfähige HTML-Entwicklungsumgebung Bluefish bietet Webentwickler unter Linux eine echte Arbeitserleichterung.

Flburn brennt Datenträger im Handumdrehen

Galt es in den Anfangszeiten von Linux CDs noch händisch auf der Konsole mit Tools wie Mkisofs oder Cdrecord zu erstellen, nehmen heutzutage mächtige Oberflächen wie K3b dem Nutzer viel Arbeit ab. Möchten Sie sich beim gelegentlichen Erstellen oder Kopieren von optischen Datenträgern lieber auf die wesentlichen Funktionen beschränken, dann ist Flburn genau das Richtige für Sie. Das Tool basiert auf den FLTK-Bibliotheken und bietet eine übersichtliche und intuitive Oberfläche zum Erstellen und Brennen von ISO-Dateien. Im Gegensatz zu anderen Tools greift Flburn dazu nicht auf bekannte Konsolenprogramme wie Mkisofs zurück, sondern verfügt dank der integrierten Bibliothek Libburnia über eigene Funktionen zum Auslesen, Erstellen oder Brennen von CDs und DVDs. Nach dem Programmstart präsentiert Flburn eine Oberfläche mit vier großen Funktionsknöpfen. Hier kopieren Sie wahlweise einen Datenträger in ein ISO-Image, brennen eine Abbilddatei auf ein Medium, erstellen ein ISO aus verschiedenen Dateien Ihrer Wahl erstellen oder befördern die Dateien direkt auf einen Datenträger. Damit unterstützt das Tool alle wichtigen Funktionen rund um das Erstellung von CDs und DVDs. Abhängig von der gewählten Funktion erscheint ein Dialogfenster, in dem Sie beispielsweise alle Dateien angeben, die in ein ISO-Image oder auf einen Datenträger wandern sollen. Handelt es sich bei dem Ziel um einen Datenträger, legen Sie hier außerdem die Brenngeschwindigkeit fest. Mehr Konfigurationsoptionen bietet das Tool nicht. Benötigen Sie erweiterte Optionen oder spezielle Treiberparameter (etwa die Burnfree-Einstellungen), müssen Sie auf andere Tools ausweichen. Den Brenner erkennt Flburn immerhin selbstständig.

Flburn 0.0.2

Lizenz: GPLv2

Quelle: http://sourceforge.net/projects/flburn/

Wertung

Flburn bietet eine ideale Brennsoftware-Alternative für alle, denen ein Tool wie K3b zu aufwendig und die Konsole zu umständlich ist.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Aktuelle Software
  • Chamäleon
    Mit Gnac befreien Sie unter Gnome Ihre MP3-Sammlung – indem Sie die Audiodateien zum Beispiel ins freie OGG-Format verwandeln.
  • Webseiten bearbeiten mit Bluefish
    Der Web-Editor Bluefish bietet eine professionelle Entwicklungsumgebung mit buchstäblich hunderten Funktionen und einer ausgefeilten Projektverwaltung. Dabei schafft er trotzdem den Spagat, Einsteigern das Leben leicht zu machen.
  • Partitionierungstool GParted unterstützt verschlüsselte Dateisysteme
    Das grafische Werkzeug GParted hilft bei der Partitionierung von Datenträgern. Die jetzt freigegebene Version 0.28.0 unterstützt erstmals auch mit LUKS verschlüsselte Dateisysteme – derzeit allerdings noch eingeschränkt.
  • GParted und GParted Live in Version 0.21.0 erschienen
    Nachdem die Entwickler des beliebten Partitionierungstools GParted bereits vorgestern eine neue Version veröffentlicht hatten, schieben sie jetzt eine aktualisierte Fassung des Live-Systems "GParted Live" nach. In beiden Fällen gibt es einige kleine, unter Umständen wichtige Änderungen.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 11/2017: Server für Daheim

Digitale Ausgabe: Preis € 8,50
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 3 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...