Speichern und Drucken

Sobald Sie per Mausklick auf einen der Auswahlbuttons ein grafisches Element oder den einfachen Textentwurf für Ihre Etiketten ausgewählt haben, blendet Glabels im rechten Bereich des Editorfensters zusätzliche Gestaltungsoptionen ein, die sich auf verschiedene Registerkarten verteilen und kontextsensitiv reagieren. Hier dürfen Sie Ihrer Kreativität beispielsweise beim Entwurf von Visitenkarten freien Lauf lassen.

Haben Sie Ihr Etikett fertig entworfen, so speichern oder drucken Sie das Ergebnis über die Schaltflächen oben im Programmfenster. Hier können Sie auch Teile eines Etiketts kopieren oder ausschneiden, wenn Sie diese anderweitig nochmals verwenden wollen, beispielsweise mit weiteren Etikettenformaten. Alle Funktionen lassen sich auch konventionell über die Menüleiste oben im Programmfenster nutzen.

Sehr einfach fallen die Möglichkeiten zur Modifikation verschiedener grundlegender Optionen aus: Glabels erlaubt im Menü Bearbeiten | Einstellungen lediglich das Anpassen der Papierformate sowie der Standardschrift und deren Attribute. Weitergehende Konfigurationsmöglichkeiten finden Sie hier nicht. Die Druckereinstellungen übernimmt das Programm aus den System, wobei die Software jedoch in gesonderten Dialogen Zusatzoptionen bietet.

Dazu gehört beispielsweise das spiegelbildliche Ausdrucken oder das Ausdrucken von Rändern, um die korrekte Position von Elementen im Ausdruck auf Normalpapier zu prüfen, ohne dabei jedesmal teure Original-Etiketten verwenden zu müssen. Hier legen Sie auch fest, ob Sie auf einer Seite nur eines, mehrere oder gleich alle Etiketten ausdrucken wollen. Diese Einstellung erlaubt den schnellen seitenweisen Ausdruck identischer Etiketten, ohne dazu die Vorlage zunächst umständlich manuell duplizieren zu müssen (Abbildung 3).

Abbildung 3: Mit wenigen Mausklicks drucken Sie die fertigen Etiketten aus.

Mischbetrieb

Um Adressetiketten – beispielsweise für Mailing-Aktionen – in großer Zahl mit variablem Inhalt auszudrucken, benötigen Sie eine Anbindung an externe Datenbestände. Hierbei haben sich verschiedene Standards etabliert. Glabels kommt sowohl mit kommaseparierten oder semikolonseparierten Textdateien zurecht als auch mit Daten, die im vCard-Format vorliegen. Zusätzlich beherrscht die Software den Umgang mit Adressen, die aus einer Evolution-Datenbank stammen.

Dabei brauchen Sie nicht komplette Datenbanken zu übernehmen, sondern wählen jeweils die gewünschten Datensätze aus. Glabels fasst diese Mischfunktion samt der entsprechenden Einstellmöglichkeiten im Menü Objects | Merge properties zusammen. Sie erreichen sie aber auch einfacher über einen Mausklick auf die rechte Schaltfläche in der mittleren Buttonleiste. Nach Auswahl der entsprechenden Optionen stehen die Adressetiketten korrekt ausgewählt zum Ausdruck bereit.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Ausgezeichnet
    Finger weg vom Officeprogramm, wenn's um den Etikettendruck geht. Mit der Gtk-Software Glabels drucken Sie im Handumdrehen ansprechende Aufkleber in allen gewünschten Formaten.
  • Gnome-Tipps
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor.
  • Etiketten und Visitenkarten mit Glabels entwerfen und bedrucken
    Ob Marmelade oder Video-DVD – mit dem flexiblen Label-Designer Glabels erhält jeder Gegenstand sein passendes Etikett.
  • Von der Rolle
    Ein Labeldrucker ist ein praktisches Gerät: Er druckt nicht nur Labels, mit denen sich im Haushalt praktisch alles beschriften lässt – sondern spuckt bei Bedarf auch echte Briefmarken aus, die den Weg zur Post ersparen.
  • Angetestet
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 01/2018: FLINKE BROWSER

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Linux Mint als Zweitsystem
Wolfgang Robert Luhn, 13.01.2018 19:28, 1 Antworten
Wer kann mir helfen??? Habe einen neuen Laptop mit vorinstaliertem Windows 10 gekauft. Möchte g...
externe soundkarte Kaufempfehlung
lara grafstr , 13.01.2018 10:20, 3 Antworten
Hallo Ich bin auf Suche nach einer externen soundkarte.. Max 150 Euro Die Wiedergabe is...
Prozessor-Sicherheitslücke Meltdown und Spectre
Wimpy *, 06.01.2018 10:45, 2 Antworten
Ich habe heute ein Sicherheitsupdate "ucode-intel" für openSuse 42.3 erhalten. Ist damit das Prob...
LENOVO ideapad320 Touchpad Linux Mint 18
Peter Deppen, 23.12.2017 16:49, 3 Antworten
Hallo, bin Linux Anfänger und habe das Problem, dass das Touchpad auf dem LENOVO ideapad320 mit L...
PClinuxOS
Günter Beckmann, 20.12.2017 09:51, 1 Antworten
Hi, LUC, hat jemand von Euch Erfahrung mit dem in Heft 12/2017 vorgestelletn PClinuxOS? Ich...