Fazit

Als Gesamtsieger geht aus unserem Test Firefox 3.5.2 hervor. Er ist nicht nur schnell, sondern auch standardkonform und mittels Addons fast beliebig erweiterbar. Außerdem integriert es sich gut ins System. Mit Chrome zeichnet sich allerdings ein harter Konkurrent am Horizont ab, der dem König seinen Thron streitig machen könnte. Den einzigen Nachteil des Google-Browsers stellt die geringe Erweiterbarkeit dar, dafür ist die Geschwindigkeit der V8-Engine geradezu sensationell. Auch die einzigartige Unterstützung von Multicore-CPUs hebt Chrome weit vor die Konkurrenz.

Opera bietet ein stimmiges Gesamtpaket mit vielen integrierten und innovativen Zusatzfunktionen und Programmen, doch in Sachen Geschwindigkeit und Standardkonformität müssen die Norweger noch nachbessern. Konqueror arbeitet recht flott als unverzichtbarer Teil des KDE-Desktops und erfüllt dort auch seine Dienste. Als Primärbrowser kann er Firefox allerdings nicht das Wasser reichen, für Gnome-User lohnt sich die Installation nicht. Epiphany hat mit dem Siegeszug von Firefox eigentlich seine Daseinsberechtigung verloren, der Browser ist allerdings immer noch etwas schlanker als Firefox.

Aktuelle Webbrowser im Vergleich

  Firefox 3.5.2 Opera 9.64 Chrome 3.0b Konqueror 4.2.2 Epiphany 2.26.1
HTML-Engine Gecko 1.9.1 Presto 2.1.1 Webkit KHTML Gecko 1.9
Javascript-Engine Tracemonkey Futhark V8 KHTML Spidermonkey
GUI-Toolkit GTK+ QT 3.3.5 GTK+ QT GTK+
Acid-3-Test
Leistungswerte
Speicherverbrauch (idle) 43 Megabyte 31 Megabyte 22 Megabyte 34 Megabyte 30 Megabyte
Kaltstartzeit 4 Sekunden 5 Sekunden 2,2 Sekunden 5,3 Sekunden 2 Sekunden
Seiten-Rendering mit GUImark (HTML4) 9,4 fps 4,5 fps 17,4 (Chrome) / 15,7 (Chromium) 19,7 fps 10,8 fps
Javascript mit Dromaeo (Alle Tests) 209,3 runs/s 58,5 runs/s 361 (Chrome) / 430 (Chromium) runs/s funktioniert nicht 105,5 runs/s
Wertung (Schulnoten)
Geschwindigkeit gut mangelhaft sehr gut befriedigend befriedigend
Web-Kompatibilität sehr gut befriedigend sehr gut befriedigend ausreichend
Systemintegration befriedigend befriedigend gut gut befriedigend
Ressourcenverbrauch befriedigend gut sehr gut gut sehr gut
Basisfunktionalität gut sehr gut ausreichend befriedigend mangelhaft
Konfigurierbarkeit sehr gut gut mangelhaft gut ausreichend
Gesamtnote (Durchschnitt) 2,0 2,6 2,3 2,5 3,3

Infos

[1] Neuerungen von Firefox 3.5.2: http://www.mozilla-europe.org/de/firefox/features

[2] Chrome-Plugins: http://chromeplugins.org

[3] KDE-Look: http://kde-look.org

[4] Dromaeo Javascript Benchmarks: http://dromaeo.com

[5] GUImark: http://www.craftymind.com/guimark/

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Schneller Brausen
    Ergänzend zum Browsertest in der aktuellen LinuxUser-Ausgabe haben wir uns Opera 10 und die Beta-Version von Chrome/Chromium 4.0 angesehen und vergleichen diese mit den Standard-Browsern unter Linux.
  • Kommende Browser im Vergleich
    Mit Firefox 4, Chrome 9 und Opera 11 werden die Karten neu gemischt. Radikale Überarbeitungen der alten Versionen und die Integration neuer Techniken wie HTML 5 und WebGL machen einen Blick auf die kommenden Internet-Surfbretter lohnenswert.
  • Carddavmate 0.9.0

    Carddavmate, ein webbasierter Editor für Kontaktinformationen, ist in Version 0.9.0 mit neuen Features erhältlich.
  • Chrome gewinnt, Firefox verliert
    Laut den Messungen der Internetseite Market Share verliert der Browser Firefox auf Desktop-Rechnern rapide Marktanteile. Die Nutzer scheinen dabei zum Konkurrenten Google Chrome abzuwandern, da die übrigen Browser ihre jeweiligen Marktanteile über mehrere Monate halten konnten.
  • Google-Browser überholt Apples Safari laut Net Applications
    Glaubt man den neuesten Statistik von Net Applications, dann hat der Google-Browser Chrome im Dezember den auf der KHTML-Engine beruhenden Safari von Apple um ein paar Promille überholt.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 07/2017: VIDEOSCHNITT

Digitale Ausgabe: Preis € 0,00
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

HP PHOTOSMART 5525 nimmt die schwarze original patrone nicht
Erich Mecl, 28.06.2017 18:10, 0 Antworten
Hallo Leute! Mein HP Photosmart 5525 Drucker erkennt die original schwarze Patrone 364, nimmt s...
Irgend ein Notebook mit Linux Mint - vllt der Dell Latitude 3480???
Universit Freiburg, 26.06.2017 13:51, 3 Antworten
Hey Leute, bin am Verzweifeln weil ich super gerne auf Linux umsteigen würde aber kein Noteboo...
scannen mit LINUXMINT 18.0 - Brother DCP - 195 C
Christoph-J. Walter, 21.06.2017 08:47, 5 Antworten
Seit LM 18.0 kann ich nicht mehr direkt scannen. Obwohl ich die notwendigen Tools von der Brothe...
Anfänger Frage
Klaus Müller, 24.05.2017 14:25, 2 Antworten
Hallo erstmal. Habe von linux nicht so viel erfahrung müsste aber mal ne doofe frage stellen. A...
Knoppix-Live-CD (8.0 LU-Edition) im Uefiboot?
Thomas Weiss, 26.04.2017 20:38, 4 Antworten
Hallo, Da mein Rechner unter Windows 8.1/64Bit ein Soundproblem hat und ich abklären wollte, o...