Geschwindigkeit und Ressourcenverbrauch

Wir testen die Javascript-Geschwindigkeit mit dem Dromaeo-Benchmark [4]. Dieser von Mozilla-Entwicklern zusammengestellte Benchmark reichert die Javascript-Tests der Google-Konkurrenz (V8) und des Webkit-Teams (Sunspider) mit eigenen Benchmarks an und erweitert das Spektrum auch um DOM und CSS-basierte Benchmarks. Dromaeo testet sehr lange, um Messfehler durch zu kurze Testläufe auszuschließen – ein kompletter Testlauf dauert grob eine halbe Stunde. Die reine Seiten-Rendering-Geschwindigkeit testen wir mit GUImark [5] in der HTML4-Version.

Als eindeutiger Sieger in dieser Disziplin positioniert sich Google Chrome. Obwohl beim HTML4-GUImark Konqueror einen leichten Vorsprung herausholt, kann Chrome dank seiner beeindruckend schnellen V8-Javascript-Engine den klaren Sieg einfahren. Chrome arbeitet hier fast doppelt so schnell wie Firefox 3.5.2, Chromium legt sogar noch einen ordentlichen Zahn zu. Epiphany, das die selbe Gecko-Engine nutzt wie Firefox 3.0.8, hat folglich auch dieselbe Geschwindigkeit. Weit abgeschlagen auf dem letzten Platz liegt der einzige Browser, dessen Entwickler keinen eigenen Javascript-Benchmark veröffentlicht haben: Opera. Konqueror arbeitet die Test-Suite zwar nicht als Ganzes ab, absolviert aber immerhin die einzelnen Unter-Tests anstandslos. Bei einem Vergleich der Einzel-Resultate mit denen anderer Browser ordnet sich der KDE-Browser etwas hinter Firefox, aber vor Opera ein.

Im GUImark führt Konqueror leicht vor Chrome, der – anders als bei Javascript – wiederum etwas schneller ist als Chromium. Mit großem Abstand folgen die Gecko-basierten Browser Epiphany und Firefox 3.0.8 und 3.5.2. Das Schlusslicht bildet, wiederum mit großem Abstand, Opera.

Speicherverbrauch

Wir messen den Speicherverbrauch des Browsers direkt nach dem Start, mit einem leeren offenen Fenster. Der Sieger heißt erneut Chrome (beziehungsweise Chromium) mit lediglich 22 MByte, gefolgt von Epiphany mit 30 MByte, Opera mit 31 und Konqueror mit 34. Ganz am Schluss steht Firefox mit 37 MByte in Version 3.0.8 und satten 43 in Version 3.5.2.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Schneller Brausen
    Ergänzend zum Browsertest in der aktuellen LinuxUser-Ausgabe haben wir uns Opera 10 und die Beta-Version von Chrome/Chromium 4.0 angesehen und vergleichen diese mit den Standard-Browsern unter Linux.
  • Kommende Browser im Vergleich
    Mit Firefox 4, Chrome 9 und Opera 11 werden die Karten neu gemischt. Radikale Überarbeitungen der alten Versionen und die Integration neuer Techniken wie HTML 5 und WebGL machen einen Blick auf die kommenden Internet-Surfbretter lohnenswert.
  • Carddavmate 0.9.0

    Carddavmate, ein webbasierter Editor für Kontaktinformationen, ist in Version 0.9.0 mit neuen Features erhältlich.
  • Chrome gewinnt, Firefox verliert
    Laut den Messungen der Internetseite Market Share verliert der Browser Firefox auf Desktop-Rechnern rapide Marktanteile. Die Nutzer scheinen dabei zum Konkurrenten Google Chrome abzuwandern, da die übrigen Browser ihre jeweiligen Marktanteile über mehrere Monate halten konnten.
  • Google-Browser überholt Apples Safari laut Net Applications
    Glaubt man den neuesten Statistik von Net Applications, dann hat der Google-Browser Chrome im Dezember den auf der KHTML-Engine beruhenden Safari von Apple um ein paar Promille überholt.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 01/2015: E-Books im Griff

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 0 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

PCLinuxOS Version 2014.08 "FullMonty" Umstellung auf deutsch
Karl-Heinz Welz, 19.12.2014 09:55, 3 Antworten
Hallo, liebe Community, ich bin 63 Jahre alt und möchte jetzt nach Jahrzehnten Windows zu Linux...
ICEauthority
Thomas Mann, 17.12.2014 14:49, 2 Antworten
Fehlermeldung beim Start von Linux Mint: Could not update ICEauthority file / home/user/.ICEauth...
Linux einrichten
Sigrid Bölke, 10.12.2014 10:46, 5 Antworten
Hallo, liebe Community, bin hier ganz neu,also entschuldigt,wenn ich hier falsch bin. Mein Prob...
Externe USB-Festplatte mit Ext4 formatiert, USB-Stick wird nicht mehr eingebunden
Wimpy *, 02.12.2014 16:31, 0 Antworten
Hallo, ich habe die externe USB-FP, die nur für Daten-Backup benutzt wird, mit dem YaST-Partition...
Steuern mit Linux
Siegfried Markner, 01.12.2014 11:56, 2 Antworten
Welches Linux eignet sich am besten für Steuerungen.