Web-Interface

Wer die Konsole nicht mag und eher auf grafische Oberflächen setzt, der poliert Rtorrent mit dem Web-Interface Wtorrent auf (siehe Kasten "Wtorrent installieren"). Dessen Bedienung gestaltet sich recht einfach: Unter Hinzufügen geben Sie die URL zu einem Torrent an oder laden eine neue Torrent-Datei hoch, unter Übersicht beobachten und beenden Sie aktuelle Torrents.

Abbildung 3: Die Übersicht von Wtorrent lehnt sich an Rtorrent an, erscheint jedoch wesentlich bunter.

Ob die bunte Ajax Oberfläche von Wtorrent den Betrieb eines eigenen Webservers rechtfertigt, müssen Sie für Ihre persönlichen Anwendungszwecke entscheiden. Wollen Sie häufig remote von Computern nach ihren Torrents sehen, die über keinen SSH-Client verfügen, erweist sich Wtorrent als interessante Möglichkeit.

Wtorrent installieren

Als Web-Frontend setzt Wtorrent logischerweise einen Webserver voraus. Haben Sie bereits einen solchen installiert, verwenden Sie diesen. Andernfalls greifen Sie am besten zu Lighttpd [3], da er Webserver mit deutlich weniger Ressourcen auskommt als etwa sein Kollege Apache.

Der Webserver Ihren Wahl benötigt auf jeden Fall Support für SCGI[4] und PHP (unter Debian und Ubuntu installieren Sie dazu für Apache zum Beispiel die Pakete libapache2-mod-php5 und libapache2-mod-scgi). Außerdem benötigen Sie die PHP-Schnittstellen zu XMLRPC, Curl, PDO und SQLite. Abschließend müssen Sie SCGI noch aktivieren. Unter dem Gespann Debian und Apache erledigen Sie dies mit a2enmod scgi auf der Kommandozeile. Für Lighttpd werfen Sie einen Blick in die Datei server.modules. Bei Apache fügen Sie außerdem noch die folgende Zeile in die Konfigurationsdatei ein:

SCGIMount /RPC2 127.0.0.1:5000

Die selbe Aufgabe erledigen Sie für Lighttpd mit der folgenden Zeile:

scgi.server = ( "/RPC2" => ( "127.0.0.1" => ( "host" => "127.0.0.1", "port" => 5000, "check-local" => "disable" )))

Über SCGI kommunizieren Wtorrent und Rtorrent miteinander. In Rtorrent aktivieren Sie dazu durch Hinzufügen der Zeile scgi_port = localhost:5000 in der Konfigurationsdatei ~/.rtorrent.rc. Haben Sie das erledigt, fahren Sie mit der eigentlichen Installation von Wtorrent fort. Das Programm liegt so gut wie keiner Distribution bei. Laden Sie deshalb den Programmcode mittels Subversion in das Verzeichnis wtorrent im Docroot des Webservers herunter:

$ svn export svn://wtorrent-project.org/repos/trunk/wtorrent/ wtorrent

Steht Ihnen die DVD-Edition dieser Ausgabe zu Verfügung, entpacken Sie stattdessen einfach das Archiv von der Heft-DVD in das Docroot des Webservers. Der Webserver benötigt Schreibrechte auf diverse Verzeichnisse unterhalb von wtorrent/. Setzten Sie diese mit chmod 777 für tpl_c, db, conf und torrents.

Fahren Sie mit der Installation fort, indem Sie http://localhost/install.php aufrufen. Geben Sie einen beliebigen Benutzernamen und ein Passwort ein. Die restlichen Einstellungen brauchen Sie im Grunde nicht anzutasten. Es empfiehlt sich allerdings, den Eintrag Default folder to save torrent data an das Verzeichnis anzupassen, das Sie bereits in der .rtorrent.rc unter directory spezifiziert haben. Nach der Installation löschen Sie die Datei install.php einfach.

Glossar

SCGI

Simple Common Gateway Interface. Ein Standard für den Datenaustausch zwischen einem Webserver und anderer Software. SCGI ist eine Alternative zu klassischem CGI.

Infos

[1] Rtorrent-Homepage: http://libtorrent.rakshasa.no

[2] Screen-Workshop: Heike Jurzik, "Richtig Fensterln", LinuxUser 10/2006, S. 94, http://www.linux-user.de/ausgabe/2006/10/094-screen/

[3] Lighttpd-Homepage: http://www.lighttpd.net

[4] SCGI-Spezifikation: http://python.ca/scgi/protocol.txt

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Stück für Stück
    Bittorrent hat in den acht Jahren seines Bestehens einen enormen Zuwachs erhalten. Das Protokoll überzeugt durch Schlichtheit und Effizienz. Dabei ist Bittorrent bei weitem nicht dem Tausch illegaler Dateien vorbehalten.
  • Immer in Bewegung
    Wie ein reißender Strom rauschen die Daten durchs Netz. Mit einem BitTorrent-Client wie Transmission stürzen Sie sich in die Fluten und laden ressourcenschonend neue Programme oder Distributionen herunter.
  • Dateien herunterladen mit BitTorrent
    Sobald eine Linux-Distribution eine größere Fan-Gemeinde erreicht, stoßen zumindest kleine Distributoren auf ein finanzielles Problem: Die eigentlich erfreuliche Beliebtheit verschlingt ungeheure Datenmengen, wenn die Anwender sich begierig auf jede neue Version auf dem Server stürzen. Der Datentransfer kann werden – wenn man die Last nicht verteilt.
  • XBMC 10.0 "Dharma" in finaler Version erschienen
    Nach fast einem Jahr Entwicklungszeit erschien am Wochenende die finale Version der freien Media-Center-Software XBMC. Sie spielt unter anderem Videos verschiedener Formate ab und erlaubt das Fernsteuern via iPhone oder Android-Smartphones.
  • Neues auf der Heft-DVD
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 10/2017: Daten retten & sichern

Digitale Ausgabe: Preis € 8,50
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 2 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...