NAT

Steht Ihr PC hinter einem NAT-Router, dann müssen Sie die für Rtorrent genutzten Ports (in der Regel 6890 bis 6999) auf den PC weiterleiten. Um mit Rtorrent Daten herunter zu laden, ist dies zwar nicht unbedingt erforderlich, erhöht jedoch meistens die Downloadrate für eine Datei im Netz. Leiten Sie eingehende Verbindungen nicht an Ihren PC weiter, weist Ihr Router Versuche von anderen Clients ab, Dateien von Ihrem Rechner wieder zu laden. Eine korrekt eingerichtetes Port-Forwarding erhöht also die Anzahl der Peers, die im Netz Daten tauschen.

TIPP

Da Rtorrent Ports nach außen offen hält, empfiehlt es sich aus Sicherheitsgründen dringend, das Programm niemals als Superuser zu betreiben.

Ob die Weiterleitung korrekt funktioniert und andere Peers Ihre Rtorrent-Instanz kontaktieren können, kontrollieren Sie ganz einfach, in dem Sie in den Torrent-Details den Punkt Peer list auswählen. Werfen Sie einen Blick in die fünfte Spalte: Steht dort ein l bedeutet dies, dass ihr Rechner eine Verbindung aufgebaut hat. Findet sich dort ein r, dann kam der Anstoß zu diesem Datentausch von einem anderen Peer. Das Auftauchen von r signalisiert also, dass das Port-Forwarding funktioniert. Beachten Sie aber, dass die anderen Peers nach dem Start des Torrents immer ein paar Minuten brauchen, bis sie einen Verbindungsaufbau versuchen.

Konfiguration

Trotz des schlanken Aufbaus bietet Rtorrent sehr detaillierte Konfigurationsmöglichkeiten. Die Bandbreite reicht vom simplen Voreinstellen der Datenraten bis zu einem automatisiertem Starten und Beenden von Torrents. Möchten Sie selbst Hand an die Einstellungen legen, erzeugen Sie die Datei ~/.rtorrent.rc in Ihrem Home-Verzeichnis. Fügen Sie zunächst die folgenden Zeilen an, um die Up- und Download-Raten zu begrenzen:

download_rate = 1800
upload_rate = 50

Passen Sie dabei die Werte an Ihre Bedürfnisse an. Die Angabe erfolgt in KByte/s. Setzen Sie einen Eintrag auf 0 oder verzichten Sie auf eine Angaben, nutzt der Client die gesamte verfügbare Bandbreite. Bei normalen ADSL-Anschlüssen liegt die Upload-Rate meistens wesentlich niedriger als liegt die Downloadrate. Zum Surfen oder für andere Internetaktivitäten brauchen Sie jedoch immer auch eine gewisse Upload-Bandbreite. Eine voll ausgelastete Leitung führt hier schnell zu Behinderungen. Legen Sie daher die Upload-Rate maximal auf rund drei Viertel der verfügbaren Bandbreite fest.

Damit die Torrent-Downloads nicht immer in dem Verzeichnis landen, aus dem Rtorrent aufgerufen wurde, legen Sie den folgenden Eintrag an:

directory = /Pfad/Verzeichnis/

In Zukunft legt Rtorrent die heruntergeladenen Dateien immer am dort angegebenen Ort ab und setzt an dieser Stelle einen abgebrochenen Download fort.

Das wahrscheinlich praktischste Feature von Rtorrent stellt jedoch das automatische Starten von Torrents aus einem Verzeichnis heraus dar. Lassen Sie Rtorrent zum Beispiel regelmäßig das Download-Verzeichnis des Webbrowsers überprüfen, brauchen Sie beim Surfen nur noch eine Torrent-Datei anzuklicken und herunterzuladen, damit Rtorrent automatisch mit dem Download beginnt. Diese Automatik macht den Umgang mir Torrents so komfortabel wie HTTP-Downloads. Mit der folgenden Zeile schalten Sie die Überwachung ein:

schedule = watch_directory,5,5,load_start=/home/User/downloads/*.torrent

Perfekt arbeitet Rtorrent damit aber noch nicht, da automatisch gestartete Torrents ohne händisches Abbrechen für immer weiter laufen. Abhilfe schafft die folgende Zeile:

schedule = ratio,60,60,"stop_on_ratio=200,200M,2000"

Diese erlaubt es Torrents, bis zu einer Ratio von 2.0 und einem minimalen Upload von 200 MByte weiterzulaufen. Bei sehr kleinen Torrents bricht die Software spätestens bei einer Ratio von 20.0 ab. Bevor Sie die Konfigurationsdatei wieder schließen, fügen Sie noch schnell die Zeile key_layout = qwertz hinzu: Sie behebt das oben im Abschnitt "Bandbreite" angesprochene kleine Problem mit deutschen Tastaturen und erlaubt es, die Bandbreite in Zukunft mit [Y],[X] und [C] zu regeln.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Stück für Stück
    Bittorrent hat in den acht Jahren seines Bestehens einen enormen Zuwachs erhalten. Das Protokoll überzeugt durch Schlichtheit und Effizienz. Dabei ist Bittorrent bei weitem nicht dem Tausch illegaler Dateien vorbehalten.
  • Immer in Bewegung
    Wie ein reißender Strom rauschen die Daten durchs Netz. Mit einem BitTorrent-Client wie Transmission stürzen Sie sich in die Fluten und laden ressourcenschonend neue Programme oder Distributionen herunter.
  • Dateien herunterladen mit BitTorrent
    Sobald eine Linux-Distribution eine größere Fan-Gemeinde erreicht, stoßen zumindest kleine Distributoren auf ein finanzielles Problem: Die eigentlich erfreuliche Beliebtheit verschlingt ungeheure Datenmengen, wenn die Anwender sich begierig auf jede neue Version auf dem Server stürzen. Der Datentransfer kann werden – wenn man die Last nicht verteilt.
  • XBMC 10.0 "Dharma" in finaler Version erschienen
    Nach fast einem Jahr Entwicklungszeit erschien am Wochenende die finale Version der freien Media-Center-Software XBMC. Sie spielt unter anderem Videos verschiedener Formate ab und erlaubt das Fernsteuern via iPhone oder Android-Smartphones.
  • Neues auf der Heft-DVD
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 11/2017: Server für Daheim

Digitale Ausgabe: Preis € 8,50
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 2 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...