GDI-Treiber für Linux

Für den LBP-1120 stellt Canon, anders als bei den Tintenstrahldruckern, eigene Treiber auf seiner Homepage [2] zum Download bereit. Dabei handelt es sich um zwei RPM-Pakete: cndrvcups-common enthält einen Drucker-Spooler für das eigentliche Treiberpaket cndrvcups-capt.

Beide RPM-Pakete sind distributionsunabhängig, lassen sich also sowohl unter aktuellen Versionen von Suse Linux als auch unter Mandrake Linux installieren:

rpm -ihv cndrvcups-common*.rpm
rpm -ihv cndrvcups-capt*.rpm
/etc/init.d/cups restart

Der Neustart von Cups in der letzten Befehlszeile muss unbedingt erfolgen, bevor mit den nächsten Befehlen der LBP-1120 als Drucker lbp1120 zu den bestehenden Druckern hinzugefügt wird:

lpadmin -p lbp1120 -m CNCUPSLBP1120CAPTJ.PPD -v ccp:/var/ccpd/fifo0 -E
ccpdadmin -p lbp1120 -o /dev/usblp0
/etc/init.d/ccpd start

Die Kommunikation mit dem Drucker übernimmt der Daemon ccpd. Damit der Drucker-Daemon bei jedem Systemstart automatisch ausgeführt wird, liefert Canon im RPM-Paket cndrvcups-capt das so genannte Init-Script /etc/init.d/ccpd mit. Damit das Init-Script auch ausgeführt wird, muss es wie alle anderen Startscripte auch mit einem symbolischen Link unter /etc/init.d/rc3.d respektive /etc/rc3.d verknüpft werden:

ln -s /etc/init.d/ccpd /etc/init.d/rc3.d/S90ccpd

Der Canon-Treiber fügt sich nahtlos in Cups ein, Besonderheiten gibt es nicht zu beachten. Das von Canon mitgelieferte grafische Frontend, cngplp, ist für den normalen Betrieb nicht erforderlich, der Drucker reagierte im Test auch auf alle Einstellungen, die der Autor über den normalen Drucken-Dialog der einzelnen Anwendungen vornahm.

Gute Noten für Canon

Die Druckqualität des Canon LBP-1120 ist im Text- und Office-Druck durchweg gut bis sehr gut, einzig bei hellrosa Schrift auf gelbem Grund ist der Kontrast nicht mehr ausreichend, um den Text noch lesen zu können. Die Druckgeschwindigkeit liegt beim Grauert-Brief bei etwas über vier Seiten pro Minute, das Office-Dokument mit verschiedenen Diagrammen und Grafiken erreichte er immerhin noch über drei Seiten pro Minute. Die erste Seite wird in unter 30 Sekunden gedruckt. Insgesamt eine akzeptable Druckgeschwindigkeit, die aber schnelle Tintenstrahldrucker wie der HP Photosmart 8150 ebenfalls erreichen.

Beim Grafikausdruck, insbesondere von grauen Flächen, stört jedoch der unterschiedliche Tonerauftrag, der zu waagerechten Streifen alle drei Zentimeter führt. Auch bei Fotos wie dem des Models Bianca sind die waagerechten Streifen deutlich zu sehen. Insgesamt ist der Foto-Ausdruck dennoch zufriedenstellend, wobei dem Drucker die exzellente Graurasterung zugute kommt.

Die Farb- respektive Grauverläufe des Grafik-Tests sind gut abgestuft, selbst dunkle Farben, etwa Dunkelblau auf Schwarz im Siemens-Stern des Grafik-Tests, lassen sich gut unterscheiden. Moirés gibt es lediglich im Siemens-Stern, nicht jedoch bei den auf einen Punkt zulaufenden schwarzen Linien.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Die richtigen Drucker für Linux-Nutzer – Ratschläge für den Druckerkauf
    Die Auswahl des richtigen Druckers hängt vor allem vom Einsatzzweck ab. Unter Linux jedoch auch davon, wieweit das Betriebssystem das jeweilige Modell unterstützt. Wir liefern Informationen und Entscheidungshilfen aus erster Hand.
  • USB-Scanner und -Drucker im Test
    Dank Kernel 2.4 sollten Probleme mit USB-Geräten eigentlich der Vergangenheit angehören. Bei Druckern stimmt diese Aussage auch weitgehend, bei USB-Scannern darf man jedoch nicht einfach wahllos zugreifen, wie unser kombinierter Test zeigt.
  • Druck machen
    Er druckt nicht – wenn Sie diesen Satz in den letzten Wochen gesagt haben, sollten Sie weiterlesen: Wir erklären, wie Sie Drucker unter Linux einrichten und wo es Hilfe gibt, falls das nicht auf Anhieb klappt.
  • Drucken und scannen – aber womit?
    Tinte oder Laser? Netzwerkfähig oder nicht? Reiner Drucker oder lieber ein Multifunktionsgerät mit Kopierfunktion? Wenn Sie die Anschaffung eines neuen Druckers oder Multifunktionsgeräts planen, stellen Sie sich diese Fragen. Wir erklären, worauf es ankommt.
  • 10 Laserdrucker im Test
    Schnell, gestochen scharf und billig sollen Ausdrucke sein - Attribute, die insbesondere Laserdruckern zugeschrieben werden. Zum perfekten Ausdruck gehört aber mehr, vom Drucksystem bis hin zum Filter muss alles optimal zusammenspielen.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...